© Franz Swoboda, Baden bei Wien / Burgenländisches Landesarchiv, Fotosammlung)

Kunstausstellung

Grenzland im Fokus: 100 Jahre Burgenland

Showtimes

Mehr info

Öffnungszeiten:

DI, MI, FR 14–19 Uhr
DO 14–21 Uhr
SA, SO 11–19 Uhr
MO geschlossen

2021 feiert das Burgenland seine 100-jährige Zugehörigkeit zu Österreich. WestLicht präsentiert zu diesem Anlass ab Ende November eine fotografische Reise in seine bewegte Geschichte. Die Ausstellung ist Teil des offiziellen Festprogramms und einer der Höhepunkte des Jubiläumsjahres. 

„Grenzland im Fokus“ ist in Kooperation mit den Kulturbetrieben Burgenland und dem Burgenländischen Landesarchiv entstanden, das seine Sammlung erstmals in diesem Umfang für die Ausstellung geöffnet hat. Ergänzt werden die historischen Fotografien durch ausgewählte zeitgenössische Positionen, darunter Arbeiten der Wahlburgenländer*innen Elfie Semotan und Andreas H. Bitesnich, des in Mannersdorf an der Rabnitz geborenen Fotografen David Schermann, von Peter Coeln & Francesca Catastini, Alex Lang sowie Florian Rainer.

Für die Ausstellung haben die Kurator*innen rund 100 Aufnahmen aus den mehr als 500.000 historischen Fotografien in den Beständen des Landesarchivs ausgewählt. Die teils berührenden, teils witzigen und mitunter skurrilen Bilder zeigen nicht nur den burgenländischen Alltag der letzten 100 Jahre, charakteristische Landschaften oder die prägenden Ereignisse der Landesgeschichte. In den Aufnahmen spiegeln sich auch Entwicklungen wider, die weit über die Region hinausreichten.