© Ilona Frey on Unsplash

Tracht trifft Dirndl

Showtimes

09:30 - 17:00
Mehr

April und Oktober
Montag bis Sonntag, Feiertag 10 bis 18 Uhr

Mai bis September
Montag bis Sonntag, Feiertag 9:30 bis 17 Uhr

Mehr

Kleider sind Zeichen und Kleider machen Leute. Damit werden Tracht und Tradition zu einer Sprache, die Botschaften vermitteln kann.

Die Tracht als identitätsstiftendes Kleidungsstück steht im Mittelpunkt der Ausstellung "Tracht trifft Dirndl" im Marmorschlössl Bad Ischl, die ab Samstag, 11. Juni, zu sehen ist. Präsentiert werden dabei neben historischen Trachten aus den Ländern der Donaumonarchie auch Dirndl namhafter Designerinnen und Designer sowie ein Original-Kostüm von Romy Schneider aus der Sisi-Trilogie aus dem Jahr 1955.

Im Zentrum der Schau stehen Trachten der einzelnen Völker aus dem Habsburgerreich. Das Interesse daran habe sich von Seiten des Adels über Jahrhunderte verdichtet und wurde auch zur Festigung des Nationalgefühls genutzt, heißt es in den Presseunterlagen zur Ausstellung. Zusammengestellt wurde die in der Schau gezeigte Auswahl aus der Textil- und Kostümsammlung des Oberösterreichischen Landesmuseums, in der sich mehrere tausend Kleidungsstücke und prächtige Trachten aus den Kronländern finden.

Ein eigener Teil der Ausstellung ist dem Mythos der Kaiserin Elisabeth gewidmet, zu sehen ist unter anderem ein Original-Kostüm Romy Schneiders. Erneut aufgegriffen werden zudem Elemente der Ausstellung aus dem Vorjahr, die unter dem Motto "Dirndl. Tradition goes Fashion" die Entwicklungsgeschichte des Dirndls über 170 Jahre umreißt und diese mit frühen Beispielen aus der Sammlung bis hin zu Kreationen namhafter Designerinnen und Designer illustriert, darunter Namen wie Andreas Kronthaler for Vivienne Westwood, Susanne Bisovsky u.a.

Ausstellung "Tracht trifft Dirndl" im Marmorschlössl Bad Ischl, Jainzen 1, 4820 Bad Ischl. Täglich geöffnet: 11. Juni bis 30. September von 9.30 bis 17 Uhr, 1. bis 31. Oktober von 10 bis 16 Uhr.