© Sean Bernstein / unsplash.com

essen gehen wien

Die besten Streetfood-Geheimtipps in Wien

Wien hat sich schon immer durch eine Vielfalt an Köstlichkeiten für jeden Geschmack ausgezeichnet.

Gourmets haben beim hungrigen Spaziergang die Qual der Wahl. Hier sind einige unserer liebsten Hot-Spots für Imbisse to go, die das Angebot in der Stadt kulinarisch bereichern.

The Underdog Bar

Nicht nur die Drinks, auch die Hotdogs machen die Underdog Bar definitiv zu einem heißen Streetfood-Spot in Wien. Rund 15 verschiedene Variationen, ausschließlich mit Bio-Fleisch, finden sich auf der Karte. Die lustig klingenden Kreationen wie "Cheesus", "The Dogfather" oder "Kim Dog Un" werden mit ausgefallenen Toppings angerichtet.

Wo? Schlösselgasse 24, 1080 Wien.

Addicted to Rock Bar & Burger

Burger-FeinschmeckerInnen sollten einen Sprung auf den Getreidemarkt machen und einen "Red Hot Chilli Burger", den vegetarischen Halloumi Burger oder den Jamaican Chicken Burger bei Addicted kosten. Jeden Freitag und Samstag bietet das Lokal zudem die Möglichkeit, einen kostenlosen Covid-19-Antigentest zu machen. Die hauseigenen Burger gibt es dazu gleich zum Mitnehmen.

Wo? Getreidemarkt 11, 1060 Wien.

Omnom Burger

Das Motto der beiden Omnom-Lokale: "Burgerliebe haben wir für alle, solange der Vorrat reicht." Wenn das nicht vielversprechend klingt? Handgemachte Burger sowie hausgemachte Pommes ("Pomnommes"!) aus regionalen Bio-Erdäpfeln warten darauf, abgeholt zu werden. Take Away ist immer von Dienstag bis Sonntag möglich.

Wo? Wiedner Hauptstraße 125, 1050 Wien & Sechsschimmelgasse 24, 1090 Wien.

Punky's Whips

In Nicht-Pandemiezeiten ist die Musik von Frank Zappa in diesem Lokal natürlich kein Zufall. Wiens erste australische Bäckerei tischt herzhafte und süße Gönnungen aus Down Under auf. Für unterwegs kann man sich butterweiche Croissants, ausgefallene Sandwiches, Tartes oder Brioche mitnehmen.

Wo? Spitalgasse 15, 1090 Wien.

Cha no Ma

Japanischer Geschmack to go: Im kleinen, aber feinen "Cha no Ma"-Teehaus in der Faulmanngasse gibt es Matcha-Drinks und grünen Tee in zahlreichen Variationen. Dazu genehmigt man sich diverese authentische Japan-Snacks wie Onigiri, Mitarashi Dango, Mochi und viele mehr (auch vegan oder vegetarisch).

Wo? Faulmanngasse 7, 1040 Wien.

Kikko Bā

Nur ein paar Schritte weiter wartet die noch recht neue Kikko Bā, ein Ableger vom bekannten "Mochi" an der Praterstraße. Vielerlei asiatische Sandwich-Variationen laden zum Genuss für unterwegs ein. Empfehlung: Das "Portobelle Sando"!

Wo? Schleifmühlgasse 8, 1040 Wien.

Yong Streetfood

Asiatisches Streefood abseits von Sushi und Nudelboxen: Im Yong Streetfood werden köstliche Jianbing (die ersten in Österreich!), Guabao, Bibimbap oder Gyoza aufgetischt. "Wir sind der Meinung, Österreich ist bereit für unverfälschtes asiatisches Essen, so wie es auch in Asien serviert wird," findet das Lokal. Gut so! Wer also ein authentisches Stück Peking in Wien kosten möchte, sollte mal an der Wienzeile hinspazieren.

Wo? Rechte Wienzeile 9A, 1040 Wien.

All Reis Bangkok Street Food

Ein echter Tipp für LiebhaberInnen der thailändischen Küche. Seien es die klassischen Sommerrollen, Nudelsuppen oder Ka Prao-Gerichte: Im All Reis wird authentische Thai-Küche für scharfe Gaumenfreuden geboten.

Wo? Schweglerstraße 12, 1150 Wien & Ballgasse 6, 1010 Wien.
 

el Gaucho

Fleischeslust für unterwegs: Jeden Mittwoch und Samstag heißt es "Steak Away" am Rochusmarkt. Die Steak-Sandwiches sind mit el Gaucho-Premiu-Beef gefüllt und mit Zwiebel und Cheddar abgerundet. Nach Geschmack kann man sie mit Saucen und Toppings individuell pimpen. Dazu passen die Trüffel-Parmesan-Fries als Beilage!

Wo? Rochusplatz 1 (Zugang Erdbergstraße 4), 1030 Wien.

Bánh Mì Vienna

Ein Bánh Mì besteht aus einem warmen Brötchen, gefüllt mit Limetten-Mayo, Gurken, eingelegten Karotten und Kohlrabi, scharfer Chilisauce und viel Koriander. Als Füllung kann zwischen Rind-, Schweinefleisch, Tofu oder Gemüse gewählt werden. In Vietnam zählt Bánh Mì zu den Nationalgerichten und ist an fast jeder Ecke erhältlich. Zum Glück gibt es auch ein Lokal in Wien!

Wo? Faulmanngasse 1, 1040 Wien.
 

Dai Golosi

Frisch aufgeschnittene Salami und Prosciutto, ein Stück Lasagne zum Mitnehmen oder Antipasti für eine Outdoor-Jause: Der Lebensmittel- und Feinkostladen im Dai Golosi bietet den Geschmack Italiens mitten in Wien. Wenn man schon nicht auf Urlaub fahren darf, kann man sich so zumindest kulinarisch ein wenig Urlaubs-Feeling holen.

Wo? Margaretenstraße 83, 1050 Wien.
 

Alimentari

Auch der Feinkostladen im Hotel Das Triest ist eine Empfehlung für Italien-Fans. Im stilvollen Ambiente einer Wiener Apotheke der Jahrhundertwende bietet das Alimentari eine große Auswahl an ausgesuchten Delikatessen und italienischen Lebensmitteln. Eine (zumindest geschmackliche) Reise von Wien nach Triest.

Wo? Wiedner Hauptstraße 12, 1040 Wien.
 

Buchteln in der Vollpension

Ein süßer Tipp, den man sich nicht entgehen lassen sollte: Die Omas und Opas der Vollpension backen frische Buchteln mit Marmelade und Vanillesauce als Spaziergangsproviant zum Holen. Dazu gibt es auch Kuchen, Torten, Kaffeetscherl und andere Heißgetränke to go.

Wo? Schleifmühlgasse 16, 1040 Wien.
 

Heindls Schmarren & Palatschinkenkuchl

Ob süß oder pikant, im Palatschinkenkuchl im 1. Bezirk findet sich für jeden Geschmack der passende Snack. Diverse Röster und Saucen sowie saisonale Specials sorgen für Gaumenfreuden. Unser Tipp im Frühling: Die Bärlauch-Palatschinken, überbacken mit Käse! Man gönnt sich ja sonst nichts ...

Wo? Grashofgasse 4 (Ecke Köllnerhofgasse), 1010 Wien.
 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Amina Beganovic

Amina Beganovic

Darf sich seit 2017 glücklicherweise auch beruflich mit Kultur und Freizeit für events.at beschäftigen. Mit besonderer Liebe für Live-Konzerte aller Art, sowie die heimische Theater- und Kabarettszene.

Zu Aminas Stories

Kommentare