© Theater Nestroyhof Hamakom

Theater

100 Songs / Roland Schimmelpfennig

https://www.hamakom.at/100songs

Showtimes

Vergangene Showtimes

Weitere Showtimes anzeigen

Das Theater Nestroyhof Hamakom startet mit der Österreichischen Erstaufführung des Stücks „100 Songs“ von Roland Schimmelpfennig in der Regie von Ingrid Lang am 27. September 2021 in die neue Saison.

Roland Schimmelpfennigs Stück „100 Songs“ ist ein Requiem, ein Stück über Terror. Und dann eigentlich doch über das Leben – denn worüber sonst kann das Theater sprechen. Ein Stück über all die Schönheit und Ängste eines Menschenlebens; die Kraft der Imagination und Verdrängung; über Empathie als Hoffnungsträger, Sehnsüchte und Unzulänglichkeiten.

Eine Gruppe von Männern und Frauen betritt die Bühne. Ganz normale Leute, die sich zufällig zur selben Zeit am selben Ort begegneten. Sie wissen nicht, was sie sagen sollen, weil es zu kompliziert ist, zu einfach, zu weit weg. Denn um acht Uhr fünfundfünfzig und vier Sekunden, kurz nachdem die Trillerpfeife des Bahnhofsvorstehers schrillt, als gerade Kim Carnes „Bette Davies Eyes“ im Radio läuft, fällt der Kellnerin des Bahnhofscafés die Tasse aus der Hand und die Welt geht in Flammen auf. In immer neuen Versuchen durchforstet die Gruppe von Männern und Frauen die Zeit zwischen 8:51 Uhr und 8:55 Uhr; taucht tiefer und tiefer in die Leben verschiedenster Menschen ein, die sich zufällig zur selben Zeit an einem Bahnhof aufhielten. Sie skizzieren unterschiedlichste Biografien, Liebesgeschichten, Sehnsüchte, Beziehungsprobleme, Unzulänglichkeiten, all die scheinbaren Banalitäten eines Menschenlebens. Doch die Zeit lässt sich nicht aufhalten und unweigerlich landen die Zeiger der Uhr immer und immer wieder bei acht Uhr fünfundfünfzig, dem Zeitpunkt, an dem all die fremden Menschen am Bahnhof im Moment der Katastrophe schlagartig zu einer Gemeinschaft werden.