© Öticket

Konzert

Acies Quartett

Tickets

Showtimes

Mehr
Acies Quartett
Mehr
KLANGEnsemble

Joseph Haydn: Introduzione- Maestoso et adagio aus „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze“
Dmitrij Schostakowitsch, 15. Streichquartett, es-moll, op. 144
Bedřich Smetana- Streichquartett Nr. 1, „Aus meinem Leben“

Acies Quartett

Freitag, 26. April 2024
19.30 Uhr, Congress Center Villach, Gottfried-von-Einem-Saal

Benjamin Ziervogel, Violine
Raphael Kasprian Violine
Jozef Bisak Viola
Thomas Wiesflecker Violoncello


„Als Musiker ist es wichtig, wach zu sein, die Sinne zu schärfen, um kammermusikalisch in Harmonie zu stehen“ – sagen die vier Virtuosen des Acies Quartetts aus Kärnten. Das Ensemble gehört vor allem wegen seiner außergewöhnlich filigranen und von tiefem musikalischen Feinsinn geprägten Interpretationen zu den Geheimtipps in der Quartett-Szene. Das auch international erfolgreiche Quartett zeichnet sich durch kammermusikalische Eleganz aus und musiziert in einer Klangbalance, wie sie nur selten zu hören ist.

In seinem letzten Streichquartett in es-Moll widmet sich Dmitrij Schostakowitsch verstärkt dem Thema Tod. Leiden, Sterben und Bewältigen des Lebensendes sind Assoziationen in dieser Musik. Ursprünglich plante er einen Zyklus von 24 Quartetten durch alle Tonarten nach dem Vorbild des „Wohltemperierten Klaviers“ von Johann Sebastian Bach. Ein Jahr nach Vollendung des Werkes verstarb der Komponist.
Bei einer Probe des 1. Satzes sagte Schostakowitsch den Musikern des Beethoven-Quartetts, sie sollen das Stück so spielen, „dass die Fliegen in der Luft tot herunterfallen und das Publikum aus reiner Langeweile beginnt, den Saal zu verlassen“.