urban echo_UniScreen_Format.png

© Verein Vierteltöne

Festival

African Diaspora Festival

Link

Showtimes

16:00 - 22:00
Kardinalviertel
Mehr
Kardinalplatz Klagenfurt
Mehr

Repräsentation, Antidiskriminierung, Empowerment und Unterhaltung sind Ziele des African Diaspora Festivals, um Diskriminierung und Stereotype abzubauen und gleichzeitig Vorurteile vorzubeugen. Das Festival steht für Offenheit und Kommunikation und ermöglicht die Begegnung und den Austausch von Menschen unabhängig ihrer geografischen und sozialen Herkunft, ihres Alters oder Geschlechts. 

Die Intention des Festivals ist es, Künstler*innen der afrikanischen Diaspora eine Bühne zu bieten, zu repräsentieren und fördern.  

Das Open-Air-Festival bietet im Rahmen der Veranstaltungsreihe URBAN ECHO Besucher*innen Musik aus unterschiedlichen Genres, kreative Performances, Workshops und Street Food in einer ausgelassenen Atmosphäre. Die talentierten Künstler*innen kommen aus ganz Österreich, treten auf der Bühne in Klagenfurt am Kardinalplatz auf und präsentieren ihr Können in ihrem jeweiligen Genre und Kunstsparte. 

Der Schwerpunkt des Festivals liegt in der Prävention von rassistisch, ethnozentristisch und ethnisierend aufgeladenen Bildern. Besucher*innen werden dazu bewegt sich gegen Rassismus einzusetzen und diskriminierende Strukturen abzubauen. Das Festival bietet somit nicht nur eine Möglichkeit zur Unterhaltung und zum Genuss von Musik und Essen, sondern auch eine Chance zur Bildung und zum interkulturellen Austausch. Es ist wichtig, ein post-koloniales Bewusstsein zu fördern und die Machtverhältnisse in unserer Gesellschaft zu hinterfragen. Das African Diaspora Festival trägt nachhaltig dazu bei, die Stimmen und Geschichten von Menschen aus der afrikanischen Diaspora zu stärken und zu hören.