Kunstausstellung

Anton Wollenek - Moderne Ikonen

Showtimes

Vergangene Showtimes

Mehr info

Öffnungszeiten:

Mo: Geschlossen
Di: 10:00 - 12:00, 15:00 - 18:00 Uhr
Mi: 10:00 - 12:00, 15:00 - 18:00 Uhr
Do: 10:00 - 12:00, 15:00 - 18:00 Uhr
Fr: 10:00 - 12:00, 15:00 - 18:00 Uhr
Sa: 10:00 - 12:00, 15:00 - 18:00 Uhr
So: 10:00 - 12:00, 15:00 - 18:00 Uhr

Prof.Dr.Dipl.-Ing. Anton Wollenek (1920 – 2009) hat sich - betroffen von den eigenen Kriegsjahren in Osteuropa - seit 1947 mit der Kunst der Ikonen auseinandergesetzt und in den folgenden Jahrzehnten zeitgenössische und „ökumenisch-dialogische“ ikonographische Darstellungen entwickelt. Anlässlich seines 100. Geburtstags wird in Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung der Stadtgemeinde Baden ein umfassender Überblick seines Schaffens vorgestellt.
Die Ikone gehört zu den wichtigsten Zeichen und Zeugen menschlicher Kultur und ist ein Prototyp für die Kunst und ihre Entwicklung. Ihre Ursprünge reichen zurück in alte Kulturen des Orients. Bis heute werden Ikonen von allen christlichen Kirchen als lebendiges Erbe ihrer eigenen Tradition und Zeichen der gemeinsamen Grundlagen des Glaubens wahrgenommen.
Die Modernen Ikonen erweitern auf Grundlage von theologischen Fundamenten, traditioneller Ikonenmalerei und ökumenischer Überzeugung im Streben nach einer zeitgenössischen christlichen Kunst Inhalte und Formen der Darstellungen. So bedeutet die inhaltliche Traditionstreue nicht Starre, sondern durch Anwendung künstlerischer Sprachformen der heutigen Zeit in geschichtlicher Entwicklung weitergegebenes Gut. Die Ikone, will man sie nicht nur als vordergründiges Kunstwerk sondern auch als hintergründiges Symbol sehen und verstehen, erfordert ein Schauen mit den Augen einer zumindest suchenden Seele.
Die Modernen Ikonen sind in einer alten, aber eher selten angewandten Technik als flache Reliefe in Vollholztafeln geschnitten, vergoldet und bemalt. Damit sind diese zeitaufwändigen Reliefikonen Unikate. Die Farben werden entsprechend ihrem althergebrachtem Symbolgehalt aufgetragen.
Nach der ersten Ausstellung der Modernen Ikonen 1967 im Badener Beethovenhaus wurden sie in bisher 82 großen Ausstellungen in Europa, Asien und Afrika gezeigt, viele befinden sich in Privatsammlungen und Kirchen (Österreichisches Hospiz in Jerusalem, Ökumenisches Patriarchat Istanbul, Stockholm, Magdeburg, Kainbach, Recklinghausen, Baden, …)