© Eva Stern

Kunstausstellung

Ausstellung: [re]nature

Showtimes

13:00 - 18:00
8010 Graz
Mehr

DO 13-18 Uhr, FR 13-18 Uhr, SA 11-13 Uhr, sowie nach Terminvereinbarung.

Galerie GRILL, Bürgergasse 5, 8010 Graz
 

Mehr

Das Verhältnis von uns Menschen zu unserer Umwelt steht im Mittelpunkt von [re]nature: Die Fragen, was Natur uns heute bedeutet und wie sie verändert wird, liegen dem Projekt zugrunde, in dem auf Fotografien basierende Grafiken von Eva Stern mit der Textilkunst von Sabrina Stadlober zu einer neuen Kollektion zusammenfinden.

Wir haben immer schon in unsere Umgebung eingegriffen und sie verändert, wir haben ihr Raum genommen und zurückgegeben. Nicht nur der Mensch greift in die Natur ein, sondern sie bestimmt auch unser Handeln, da sie sich in einem ständigen Zustand des natürlichen und evolutionären Wandels befindet. In einer Welt, die gesellschaftlich und politisch durch die Klimakrise geprägt ist, soll [re]nature die Sehnsucht des Menschen nach einem bewussten und verantwortungsvolleren Umgang mit der Natur wecken und neue ästhetische Perspektiven schaffen, welche durch die Mode in unseren Alltag zurückgebracht wird.

Als Kontrast zu grellen Kreationen und Fast Fashion werden bei der 2017 begonnenen Serie [re]nature monochrome Grafiken, stark bearbeitete Fotografien, von Eva Stern verwendet, die sich durch Überblendungen und Spiegelungen von Naturaufnahmen dem Goldenen Schnitt auf ungewohnte Weise nähern. In den Texturen sind die ursprünglichen Formen nicht mehr immer erkennbar – waren es Gesteinsformen, Wellen oder mikroskopische Aufnahmen? – aber werden von uns intuitiv als Teil der Natur wahrgenommen.

Diese Grafiken werden von Sabrina Stadlober aus der digitalen Sphäre in die Mode übersetzt, wo sie Ausdruck des menschlichen Bedürfnisses nach einer neuen Symbiose mit der uns umgebenden Natur, unserer Lebensgrundlage, sind.

Die Serie liegt dem Interesse an der stetigen Veränderung der Erdoberfläche zu Grunde: Durch ihre permanente Bewegung verschieben sich Grenzen, wachsen und schrumpfen Gebirge, liegen einstige Landteile unter -, und Meeresböden über dem Wasser. All jene Prozesse hängen miteinander zusammen und bedingen ihrerseits weitere Veränderungen, die seit dem menschlichen Einwirken ins Klima mit erhöhter Intensität und Geschwindigkeit stattfinden. Diese Vielschichtigkeit stellt Eva Stern dar und fokussiert auf das Verhältnis von uns Menschen zu diesem kraftvollen, nie ruhenden System.

In den Modeschöpfungen von Sabrina Stadlober wird dieses Verhältnis zur Natur durch größtmögliche Bedachtsamkeit und Nachhaltigkeit gelebt, die über die gewöhnlich dafür verwendeten Bereiche hinausgeht. So werden nicht nur gängige Labels und Zertifikate für schadstoffarme und faire Textilien verwendet, sondern der gesamte Kreislauf, beginnend bei Pflanze und Tier, mitbedacht, um Ausbeutung nach Möglichkeit auszuschließen.
In der Ausstellung werden Prototypen (Mantel und Hemd) der Serie gezeigt, welche bei Interesse individuell bestellt werden können: So können wirklich passende Kleidungsstücke geschaffen werden, die ihre neuen Eigentümer:innen für viele Jahre begleiten können. Auch wird eine limitierte Auflage an Baumwollschals angeboten.