© Volkstheater

Theater

Begegnungen

Showtimes

Vergangene Showtimes

Weitere Showtimes anzeigen

Andrey Kaydanovskiy ist Tänzer des Wiener Staatsballetts und längst auch ein gefragter Choreograph. Nach seinen ersten Wiener Arbeiten schuf er eigene Stücke für das Bolschoi-Ballett und das Stanislawski-Nemirowitsch Dantschenko-Musiktheater Moskau, das Tschechische Nationalballett, das Bayerische Staatsballett München und das Ballett am Rhein. Nun sucht er die Begegnung mit dem Komponisten Christof Dienz. Der vielseitige Musiker – u.a. Gründer des Tiroler Neo-Volksmusik-Jazz-Oktetts Knoedel – balanciert in seinem Schaffen auf faszinierende Weise zwischen den Stilen für eine Musik, die »intuitiv und körperlich« ist. Kaydanovskiy lässt in seiner Choreographie mit einer kraftvollen, von starken Bildern geprägten Bewegungssprache zwei Prinzipien aufeinandertreffen: Realität und Fantasie, Konkretes und Abstraktion – eine Begegnung, die ins Offene weist.

Für seine Uraufführung »In Sonne verwandelt« macht sich Ballettdirektor und Chefchoreograph Martin Schläpfer Ludwig van Beethovens 4. Klavierkonzert zum Partner: Eine Musik von erhabener Schönheit und Harmonie, auf die der Choreograph, stets die Verbindung und nicht den Bruch suchend, mit purem Tanz antwortet. »Wie in den Raum gepinselt« erscheint die an Soli und Duetten reiche Bewegungssprache und reagiert auf den Klang des Solo-Klaviers und die musikalische Struktur der Komposition.