bild27.png

© [email protected]

Kunstausstellung

Berühmte Künstler Bayerns des 20. Jahrhunderts: Helgard Beck und Hermann Eller

Showtimes

Vergangene Showtimes

Mehr info

Öffnungszeiten:

Mo: Geschlossen
Di: Geschlossen
Mi: 17:00 - 19:00 Uhr
Do: Geschlossen
Fr: Geschlossen
Sa: Geschlossen
So: 14:00 - 17:00 Uhr

Meisterwerke von zwei der bekanntesten Maler des 20. Jahrhunderts aus Bayern präsentiert die Alfred- Kubin Galerie in Wernstein in der Augustausstellung.

Hermann Eller (1925 – 2009) aus Zwiesel erlernte in den Jahren 1947 bis 1948 in Lens / Frankreich das Malen.
Mit seiner ersten Ausstellung 1947 in Paris begann sein Wirken in der Kunstszene. Er besuchte Akademien, wurde 1960 Mitglied der Münchner Kunstgenossenschaft und war Mitbegründer des Bayerwaldkreises. Anfang der 1970iger Jahre machte er sich als freischaffender Künstler in Deggendorf selbständig.
Er malte am liebsten mit Öl, die Motive fand er in seiner niederbayrischen Heimat an Donau und Isar und in den Bergen des bayrischen Waldes. Seine Stillleben spiegeln die Liebe zum Detail wieder, seine Porträts beweisen tiefes Einfühlungsvermögen, so im Ölgemälde „Agnes Bernauer“.

Helgard Beck (1940 – 1970) stammte aus Krumau an der Moldau, verbrachte jedoch fast ihr ganzes Leben in Passau.
1954 erkrankte die Künstlerin schwer, absolvierte jedoch die Karlsruher Fernakademie und erhielt 1959 ihr Diplom. Ihr Gesamtwerk umfasst mehrere tausend Blätter, bevorzugt Aquarelle und grafische Darstellungen. Interesse an Literatur, bildender Kunst und Religiosität prägten ihr Leben und ihr Werk.
Von beiden Künstlern präsentiert die Alfred Kubin Galerie in der Ausstellung eine Auswahl aus deren vielseitigem Schaffen und Können. Die Einführung hält Dr. Wilfried Hartleb aus Neuburg/ Inn.

Eröffnung am Samstag, 21. August 2021, ab 1600 Uhr.
Bis Sonntag, 12. September, geöffnet Mittwoch, 17 – 19 Uhr, Sonntag 14 – 17 Uhr.