violine-geige-sujet.jpg

© pixabay.com

Cafe Zimmermann

Showtimes

Vergangene Showtimes

20:00 - 23:59
Schloss Ambras

Der Ursprung für ein öffentliches Konzertleben in deutschsprachigen Landen lag in einem Kaffeehaus! Im «Zimmermannischen Caffee-Hauß» an der noblen Catherinenstraße hinter dem Leipziger Marktplatz veranstaltete der geschäftstüchtige Cafétier Gottfried Zimmermann in einem Saal, der für bis zu 150 Gästen Platz bot, Konzerte mit dem Collegium musicum. Die Kaffeehausbesucher*innen konnten sich nicht nur an köstlichen Getränken und Speisen, sondern auch an musikalischen Delikatessen ergötzen. Georg Philip Telemann und nach ihm Johann Sebastian Bach, seine Söhne, Schüler und Studenten gehörten zur Stammbesetzung des Ensembles. Das französische Ensemble Café Zimmermann hat sich nach dieser ersten öffentlichen Konzertinstitution benannt und widmet sich vornehmlich dem dort gepflegten Repertoire.