© Christian Koschar

Theater

„Mütter, Jungfrauen, Huren und…“ – eine musikalische Collage mit Liedern von Bertolt Brecht

Showtimes

Vergangene Showtimes

Weitere Showtimes anzeigen

Lieder vom Morden und vom Krieg, von der wahren und der Ware Liebe findet man in Bertolt Brechts Stücken Die Dreigroschenoper, Mutter Courage und ihre Kinder, Schweyk im zweiten Weltkrieg, Happy End, Rund- und Spitzköpfe und Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny mit Musik von Kurt Weill, Hanns Eisler und Paul Dessau.

Bertolt Brecht (1898–1956) war der einflussreichste deutsche Dramatiker, Lyriker und Librettist des 20. Jahrhunderts. Er war Mitbegründer und maßgeblicher Theoretiker des „epischen Theaters“. Seine Bühnenstücke werden bis heute weltweit zur Aufführung gebracht.
 
Morden und Krieg führen
„Die großen Geschäfte in den Kriegen werden nicht von den kleinen Leuten gemacht.“ (B. Brecht)
 
Die wahre und die Ware Liebe
„Liebe ist der Wunsch etwas zu geben, nicht etwas zu erhalten.“ (B. Brecht)