© Le Corbusier House Unit, Marseille, France

Kunstausstellung

Daria Koltsova: Theory of Protection

Showtimes

10:00 - 18:00
Künstlerhaus Wien
Mehr

Mo bis So 10–18 Uhr

Mehr

2014 überfiel Russland die Ukraine. Der Osten des Landes wurde bombardiert. Die Menschen begannen, ihre Fenster mit Mustern aus Klebeband abzudecken, um sich vor Explosionen zu schützen. Eine einfache Methode, die Leben retten kann. Daria Koltsova interessierte sich für diese Praxis und begann daraufhin mit ihrer künstlerischen Recherche. Ein Foto aus dem Zweiten Weltkrieg, das sie ein einem Archiv fand, zeigte ein Haus mit abgeklebten Fenstern. Die Muster waren alle unterschiedlich. Die menschliche Fähigkeit sich angesichts einer tödlichen Gefahr kreativ auszudrücken beindruckte Koltsova zutiefst. Mit der Installation THEORY OF PROTECTION stellt sie die durch den Krieg verursachte Verwundbarkeit und die Desillusion von Schutz in den Mittelpunkt.

2016 lud der in Berlin lebende Kurator Nadim Samman Daria Koltsova ein, das Projekt im Rahmen der Biennale für junge Kunst in Moskau auszustellen. Die Idee, alle Fenster des Ausstellungsraums in einer alten Fabrik mit Klebeband zu bekleben, war mutig: Die Aktion sollte die Menschen in Moskau an den Krieg erinnern, den Russland begonnen hatte, aber dennoch weitestgehend ignoriert. Ein gefährliches Vorhaben, für das alle Beteiligten inhaftiert hätten werden können. Das Projekt wurde dennoch gezeigt. Anfang 2022 begann Russland den Angriff auf die gesamte Ukraine. Im ganzen Land waren daraufhin mit Klebeband beklebte Fenster zu sehen.

THEORY OF PROTECTION wurde zu einer einfachen, aber sichtbaren Geste der Solidarität mit der Ukraine und zu einer Erinnerung daran, dass der Krieg noch nicht vorbei ist. Mehr als 200 diplomatische und kulturelle Einrichtungen auf fünf Kontinenten haben sich dem Projekt bisher angeschlossen.