© Öticket

Konzert

Die Steirische Zauberflöte - J. Silberschneider erzählt Mozarts letzte Oper

Tickets

Showtimes

19:30 - 21:30
Kunsthaus Weiz
Mehr
Die Steirische Zauberflöte - J. Silberschneider erzählt Mozarts letzte Oper
Mehr
Papageno, er ist die heimliche Hauptfigur der Zauberflöte. Mögen die hochherrschaftlichen Gestalten ihre Intrigen und Affären noch so dramatisch ausbreiten, das Herz des Publikums hängt doch am liebenswerten Vogelhändler Papageno, der aus Versehen in den Krieg zwischen der Königin der Nacht und dem Priester Sarastro stolpert. Der großartige, steirische Volksschauspieler Johannes Silberschneider erzählt die Geschichte von Mozarts letzter Oper aus der Perspektive Papagenos, mit Originalmusik - in der originellen Kammerfassung von Nikolaus Simrock, Bonn 1795.

Die ZAUBERFLÖTE ist eine Oper in zwei Aufzügen, die 1791 uraufgeführt wurde. Das Libretto stammt von Emanuel Schikaneder. Das etwa dreistündige Werk zählt zu den weltweit bekanntesten und am häufigsten inszenierten Opern. Durch das umfangreich ausgeführte Kontrastprinzip verdeutlicht die Oper sehr gut den Zeitgeist der Wiener Klassik. Zunächst im bunt schillernden Gewand einer Zauberposse auftretend, wendet sie sich im Verlauf der Handlung zunehmend der Verkündigung freimaurerischer Ideale zu.

Johannes Silberschneider, geb. in Mautern, arbeitete an Theatern in Deutschland, Österreich und auch in der Schweiz und war in über 100 Fernsehproduktionen und Kinofilmen zu sehen. Silberschneider besuchte das musisch-pädagogische Realgymnasium Eisenerz. Dort hatte er Auftritte mit der schuleigenen Bühnenspielgruppe und als Sänger in der Band Johnny Silver & his Clappers. Nach seinem Abschluss 1978 studierte er Schauspiel am Max Reinhardt Seminar.

Annie Laflamme, Traversflöte
Lucia Froihofer, Violine
Peter Trefflinger, Violoncello
Johannes Silberschneider, Papageno