Theater

Doris Uhlich – TANK / site specific

Showtimes

Mehr info

Eintritt mit gültigem Museumsticket des Naturhistorischen Museums

brut

Vergangene Showtimes

Mehr info

brut

Mehr info

brut

Doris Uhlich und Boris Kopeinig entwickeln mit brut im Naturhistorischen Museum Wien eine Site-specific-Version des Bühnensolos TANK.

An drei Tagen steht der Tank in der anthropologischen Abteilung, in der sich Doris Uhlich inmitten der Geschichte der Menschheit bewegt. Mit seinen durchsichtigen Wänden erinnert der Tank an ein überdimensioniertes Reagenzglas und es entsteht ein dynamischer Raum der Reflexion über Körper und Zeit.

INFO:

Eintritt mit gültigem Museumsticket des Naturhistorischen Museums

Nach der Bühnenfassung des Stücks, das im Sommer 2019 bei ImPulsTanz gezeigt wurde, kreiert die Performerin Doris Uhlich gemeinsam mit dem DJ und Videokünstler Boris Kopeinig und mit brut eine ortsspezifische Version speziell für die Schausammlung im Naturhistorischen Museum Wien. An drei Tagen steht der vom Berliner Kollektiv Proper Space gebaute Tank in der anthropologischen Abteilung, in der sich Doris Uhlich inmitten der Geschichte der Menschheit bewegt. Der Tank – in der Science-Fiction ein Motiv für die Isolation von unbekannten und gefährlichen Lebensformen – avanciert in Doris Uhlichs Performance zu einem Ort der Erprobung von Körpertransformationen und des Studiums, wie neue Technologien unser Nachdenken über den Körper verändern. Mit seinen durchsichtigen Wänden tritt er als eine Art Lupe in Erscheinung und schafft einen dynamischen Raum der Reflexion über Körper und Zeit.

Die Choreografin und Performerin Doris Uhlich ist mit ihren Performances, die auf eine sehr persönliche Weise politische Themen aufwerfen, eine feste Größe in der österreichischen und internationalen Tanzszene. 2018 und 2019 war sie „Tänzerin des Jahres“ der Zeitschrift tanz. Neben ihren eigenen Produktionen unterrichtet sie u.a. am Max Reinhardt Seminar.