gruebl-elisabeth-o-t-ostia-2007-fotografie-57-x-80-cm-bildrecht-wien.jpg

© Elisabeth Grübl

Kunstausstellung

Elisabeth Grübl & Roman Pfeffer

Showtimes

Vergangene Showtimes

Mehr info

Öffnungszeiten:

Mo: Geschlossen
Di: 14:00 - 18:00 Uhr
Mi: 14:00 - 18:00 Uhr
Do: 14:00 - 18:00 Uhr
Fr: 14:00 - 18:00 Uhr
Sa: 10:00 - 13:00 Uhr
So: Geschlossen

Eine Doppelausstellung von Elisabeth Grübl und Roman Pfeffer.

Elisabeth Grübl ist eine bekannte Konzeptkünstlerin, die sich gerne als „Raumdenkerin“ definiert. Der Raum ist der Ansatz, aus dem sie schöpft, aus dem architektonischen wie aus dem nicht-materiellen, dem personellen, politischen oder öffentlichen Raum. Sie schafft Installationen im Innen- und Außenbereich, greift in bestehende Ordnungen ein und besetzt den Ort und seine Struktur mit neuem Gehalt. Elisabeth Grübl arbeitet mit Videos, Laser und Sound, mit Computeranimationen, Fotografie und Objekten.

Biografisches: 1961 in Tamsweg geboren, lebt und arbeitet Elisabeth Grübl in Wien. Nach ihrem Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Wien u. a. bei Prof. Bruno Gironcoli, einem Postgraduatestudium in Helsinki folgten Auslandsaufenthalte und Ausstellungen u. a. in New York, London, Paris, Rom, Prag, Shanghai, Chengdu, Alghero, Havanna und Moskau. In Österreich stellte Elisabeth Grübl u. a. in der Secession Wien, MAK Wien, Kunstraum Innsbruck, im Traklhaus Salzburg und in der Kunsthalle Krems aus.

Roman Pfeffer Maßnehmen, Dinge in Beziehung setzen – unter Umständen auch sich selbst – und dabei neue Parameter entdecken. Diese Tätigkeiten sind es, mit denen sich Roman Pfeffer in seinen Objekten, Installationen und zweidimensionalen Arbeiten beschäftigt. Er alterniert dabei zwischen dem „sinnlichen“ Zugriff auf Konkretes, der Präzision des Messens, der Abstraktion des Vergleichens und relativiert damit scheinbar objektive Gesetzmäßigkeiten – immer mit einer Spur von Ironie. Der einzig gültige Maßstab zur Vermessung der Welt ist vielmehr das selbstreflexible Subjekt, das auf die eigene Erfahrung „geeicht“ ist und sie ständig überprüft.

Biografisches: Roman Pfeffer wurde 1972 in Vöcklabruck geboren, er lebt und arbeitet in Wien und in Attnang/Puchheim. Seine umfangreichen Kunststudien führten ihn zunächst an die Akademie der Bildenden Künste in Wien über das Kent Institute oft Art and Design in Canterbury an die Universität für angewandte Kunst in Wien wo er seit 2010 im TransArts Leitungsteam tätig ist. Gezeigt wurden seine Arbeiten auf vielen Ausstellungen auf der ganzen Welt, u. a. in Wien, Berlin, Kapstadt, Antwerpen, Zagreb, Triest, Buenos Aires, Sydney, Bozen, Hamburg, London, Amsterdam etc.