© Leah Hochedlinger

Konzert
Diverses

Filmkonzert Okabre plays a Page of Madness

Showtimes

Vergangene Showtimes

Das Sextett Okabre vertont live den Stummfilmklassiker von Kinogasa Teinosuke.

Das Kollektiv Okabre schreibt und vertont live alternative Kompositionen für filmische Kunstwerke.

In ihrer vierten Filmkonzertreihe widmen sie sich dem Regisseur Teinosuke Kinugasa, einem der großen Pioniere des japanischen Kinos, und dem Literaturnobelpreisträger Yasunari Kawabata, der das Drehbuch zu „A Page Of Madness“ schrieb. Beide waren Mitglied der literarischen Avantgarde-Gruppe Shinkankaku-ha. Der Film galt als verschollen, bis er 1971 in Kinugasas Lagerhaus wiederentdeckt wurde.

Manfred Rahofer – electronics
Thomas A. Pichler – cellare
Andreas Wahl – drums, flute
Electric Ray – vocals
Günther Gessert – theremin, marxophone, guitar
Florian Graf – guitar