Diverses
Theater

Helmut Stefan Milletich - 1921: Familientreffen

Showtimes

Vergangene Showtimes

Der burgenländische Autor und Historiker Helmut Stefan Milletich stellt seinen neuen Roman "1921: Familientreffen" vor. Anhand der Lebensverläufe von vier Familien und teils fiktiven, teils realen Biographien wird die Geschichte des Burgenlandes von 1910 bis 1921 beschrieben und reflektiert. Der Autor spürt den Träumen und Sorgen der Menschen in einer Zeit der Veränderungen nach, zugleich geht es um die Frage, wie sich in der Region Deutsch-Westungarn politische und gesellschaftliche Haltungen entwickelt haben.

Der Roman erscheint anlässlich von 100 Jahre Burgenland im Löcker Verlag.

Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der aktuellen COVID-Verordnungen limitiert und nur nach Voranmeldung per mail an das Literaturhaus Mattersburg möglich: [email protected]