03-land-art-eisenberg-begi-guggenheim-01.jpg

© Begi Guggenheim, Peter Pilz Im Vordergrund Begi Guggenheim, Szene Entstehung des Werks Messenger 2020, Im Hintergrund Peter Pilz, Torony, 1993, Eisen, Beton 2020, Credit: LandArt Eisenberg

Kunstausstellung

Hochsommer 2020: Catrin Bolt, Begi Guggenheim. Move On

Showtimes

Vergangene Showtimes

18:00 - 21:00
Landart Eisenberg
Mehr info

START: Freitag, 07.08.2020, 18 Uhr, DAUER: 08.–16.08.2020, ÖFFNUNGSZEITEN: 10–13 Uhr und 17–21 Uhr

Unter dem Motto „About Natural Limits“ findet der HOCHsommer 2020 mit 12 Kunstinstitutionen aus der Südoststeiermark und dem Südburgenland statt. Ca. 117 KünstlerInnen mit Fokus auf Malerei, Fotografie, Skulptur und Mode aus Österreich, Slowenien, Deutschland, Kroatien, Großbritannien, Schweden, Georgien und Kolumbien beschäftigen sich vom 8. bis 16. August 2020 mit dem Thema „natürliche Grenzen“.

Im Mittelpunkt stehen Fragestellungen zur Natur und Natürlichkeit, unserer Umwelt und ihren Grenzen in der realen und virtuellen Welt, vor allem aber mit der Frage, welche Position der Mensch dabei einnimmt und wie er sich dazu verhält. Die Situation, in der wir uns befinden, ist vom Corona-Virus gezeichnet. Zugleich veranschaulicht die Bedrohung wie der Mensch seit seiner Existenz auf diesem Planeten eingewirkt hat und immer noch einwirkt. Wie die sich verändernden klimatischen Bedingungen beeinflusst auch der Virus den Menschen in allen Bereichen und Abläufen weltweit. Erstmalig sehen wir uns mit einer Situation konfrontiert, die wir nicht mehr nur vor uns herschieben bzw. verdrängen können. Wir sind gezwungen uns mit den neuen Gegebenheiten auseinanderzusetzen, uns anzupassen und einzuschränken. Nicht mehr nur die Grenzen im Hinblick auf unsere äußere Natur stehen im Mittelpunkt unserer Überlegungen und Handlungen, vielmehr ist eine Rückbesinnung auf das Innere gefordert.

CATRIN BOLT, BEGI GUGGENHEIM. MOVE ON
Neben dem Begriff des erweiterten öffentlichen Raums und der konzeptuellen Befragung von Ausstellungen erforscht Catrin Bolt (AUT) das Potenzial von Kunst in Alltagsräumen. Immer wieder zweckentfremdet sie Alltagsgegenstände auf humorvolle, ironische und spielerische Weise und wertet sie so symbolisch um. Mit Hilfe der Fiktion, dem Fake und der subtilen Irritation „stört“ sie unsere konventionellen Sehgewohnheiten und “trotzt” den gesellschaftlichen Gegebenheiten neue Sichtweisen ab. Für den Skulpturenpark LandARTEisenberg fertigt die Künstlerin einen Kastenwagen aus den Teilen eines Einbauschrankes, der einen Monat lang zu sehen ist.
Der aus Georgien stammende und in Wien lebende Künstler Begi Guggenheim alias Giorgi Piralishvili (GEO/AUT) realisiert zur selben Zeit im Skulpturenpark eine Stahlskulptur, die bis zum 31. August 2020 besichtigt werden kann. Begi Guggenheims Skulpturen vermitteln eine stringente obsessive Haltung und wirken formal wie postfuturistische Fundstücke aus fernen Kulturen.
Der von Peter Pilz ins Leben gerufene LandARTEisenberg präsentiert Werke von nationalen und internationalen KünstlerInnen auf einem zehn Hektar großen Gelände, dass durch eine Talsenke und einen Teich geteilt ist. Mittlerweile sind dort weit über 20 Werke entstanden, die sich auf unterschiedliche Weise, und im Gedanken an die LandArt-Ausstellung, mit der Topografie des Dreiländerecks auseinandersetzen.

ORT: LANDART EISENBERG, Unterberg 2, 8383 St. Martin an der Raab / Eisenberg, landarteisenberg.com
START: Freitag, 07.08.2020, 18 Uhr
DAUER: 08.–16.08.2020
ÖFFNUNGSZEITEN: 10–13 Uhr und 17–21 Uhr
INFOS / WEITERE AUSSTELLUNGEN: www.hochsommer.at
EINTRITT FREI

WEITERE ORTE: ALLE EINTRITT FREI +++ KS ROOM, Kornberg +++ KUNSTHALLE FELDBACH, Feldbach +++ KIESLINGERHAUS / SCHLICHTBAROCK FINE ARTS, Feldbach +++ KUGELMÜHLE / SCHLICHTBAROCK FINE ARTS, Feldbach +++ GERBERHAUS, Fehring +++ KUNST AN DER GRENZE, Jennersdorf +++ GALERIE EXPOSITION, Jennersdorf +++ KULTURVEREIN KÜNSTLERDORF Neumarkt an der Raab +++ LANDART EISENBERG, Eisenberg +++ KUNSTFENSTER GNAS, Gnas +++ ZOLLAMT, Bad Radkersburg +++ PAVEL HAUS – PAVLOVA HIŠA, Laafeld