© Rie Takahashi

Konzert

Japanischer Sommerabend

Mehr Infos

Showtimes

Ein Ausflug in das alte Japan.

Nobuko Akiyama und Harald Pomper gehen in die Zeit zurück, als es noch kaum Ausstausch zwischen Japan und der westlichen Kultur gab. Alte, volkstümliche Lieder, die stark von traditionellen Jenseitsvorstellungen geprägt sind, werden von der Pianistin Akiyama vorgetragen. Dazu wird Pomper Volksmärchen und Sagen auf Deutsch vorlesen. Manche dieser Texte werden auf das Publikum verständlich, andere als fremd empfunden werden. Die Veranstaltung in der Kirche wird mit der Austellung "Filigrane Giganten" von Rie Takahashi abgerundet.