© JOANA TISCHKAU

Diverses

Joana Tischkau: Colonastics

Showtimes

Mehr info

zu jeder vollen Stunde im Schauspielhaus Hotel TV
 

Joana Tischkaus Arbeit »Colonastics« wurde während der ersten Phase des europäischen Lockdowns entwickelt und reiht sich damit in das Überangebot an Home-Trainings ein, die dem Versprechen folgen, dass wir am Ende dieses Quarantänelebens als eine stärkere, fittere und bessere Version unserer Selbst wieder auftauchen können. »Colonastics« ruft dazu auf, Platz für eine schweißtreibende Trainingseinheit zu schaffen, mit der Körper, Geist und Seele von den Spuren der Kolonialisierung befreit werden. Los geht es mit einem Körpertraining, das sich aus der reinen Verkörperung des Weißseins entwickelte. Ausgehend vom Ideal des weißen Mannes, bringt »Colonastics« die kolonialen und neokolonialen Praktiken der Fitnessindustrie ans Licht. Denn möglicherweise kann man am Ende alles haben: Die Rationalität des heterosexuellen weißen Mannes und die Körperlichkeit und Sinnlichkeit der Schwarzen Frau.

Eine Produktion von Joana Tischkau
Konzept & Choreografie: Joana Tischkau
Künstlerische Mitarbeit & Dramaturgie: Elisabeth Hampe
Sounddesign: Frieder Blume
Kamera & Schnitt: Malu Blume
Grafik Design & Animation: Justus Gelberg
Produktionsmanagement: Lisa Gehring