© Dominik Scythe /unsplash.com

Konzert

Karl Ratzer Quartet

Showtimes

Vergangene Showtimes

Der große Meister des entschleunigten Saitenspiels präsentiert sich zu Jazzneujahr mit seinem aktuellen Quartett im Amthof. Gemeinsam mit dem herausragenden Posaunisten (und Arrangeur etlicher Stücke) Ed Neumeister, dem genialen Bassisten Peter Herbert und dem fantastischen Schlagzeuger Howard Curtis spielt und singt er sich durch das Great American Songbook, dass es eine wahre Freude ist.

Ratzers Sidemen fungieren in diesem Quartett keineswegs als Rhythmusknechte und reine Bläserbegleitung, sondern vielmehr als eingeschworene Bande daherkommen, die es dem Chef erst ermöglicht, auf diesem Level zu agieren.
Ed Neumeister war viele Jahre in der Duke Ellington Big Band tätig, unterrichtete jahrelang an der Kunstuniversität in Graz, arbeitete viel mit dem unvergessenen Fritz Pauer und gründete das NeuHat Ensemble in New York und das ENJO (Ed Neumeister Jazz Orchestra) in New York und Los Angeles.

Der seit 2003 in Paris und Wien (zuvor 16 Jahre in New York) lebende Vorarlberger Kontrabassist/ Komponist Peter Herbert hat mit ca. 100 Konzerten und 100.000 Meilen Flugwegstrecke pro Jahr ein sehr „bewegtes“ künstlerisches Leben. Der Hans Koller-Preisträger 2001 (Musiker des Jahres) spielte als gefragter Sideman u. a. mit dem Marc Copland/John Abercrombie Quartet, Bobby Previte’s The Horse, dem John Clarke Octet, mit Robin Eubanks oder mit Marcel Khalife.

Und schließlich der Perkussionsmagier Howard Curtis III aus Williamsburg, Virginia. Momentan in Graz lebend und dort zur großen Freude seiner Schüler an der KUG unterrichtend, spielte er im Laufe seiner knapp drei Jahrzehnte währenden Karriere mit der aktuellen und unzähligen Legenden der historischen Jazzszene.