© Peter O'Sullivan

Konzert

King Charles

Showtimes

20:00
B72

Mit einem Look irgendwo zwischen Adam Ant und Prince und einem Sound, der schimmernden Pop, Alternative Rock und Electric-Folk verbindet, stürmt der Singer/Songwriter Charles Costa aus London mit seinem von der Kritik gefeierten Debüt "Love Blood“ 2012 die Bühnen. Kurz zuvor gewinnt er übrigens auch den renommierten "International Songwriter of the Year“ Award. Nach einer ausgedehnten internationalen Tour veröffentlicht er 2016 sein zweites Album "Gamble for a Rose“, das von Marcus Mumford produziert wurde. Costa kehrt darauf zurück zu seinen Folk-Wurzeln, ohne seine moderne Note zu verlieren. 2020 arbeitet Costa mit Matthew Wilder zusammen – es entsteht das dritte Studioalbum "Out of my Mind“. Und sein neuer Sound kann durchaus überraschen, und zieht einen unerwartet in den Bann. Costa sprengt damit mutig die Grenzen seines künstlerischen Schaffens. Live genauso wie auf Tonträger!