khatia-buniatishvili.jpg

© Gavin Evans / Sony Classical

Konzert

Khatia Buniatishvili, Klavier

Showtimes

Vergangene Showtimes

19:30 - 23:59
Wiener Konzerthaus
Mehr info

Großer Saal

Programm:
Franz Schubert
Impromptus D 899
„Ständchen“ aus Schwanengesang D 957/4
(Bearbeitung für Klavier von Franz Liszt)
Gretchen am Spinnrade D 118
(Bearbeitung für Klavier von Franz Liszt)
Erlkönig D 328
(Bearbeitung für Klavier von Franz Liszt)

Franz Liszt
Mazeppa aus Études dʼexécution transcendante
Ungarische Rhapsodie Nr. 6 Des-Dur

Igor Strawinsky
Trois mouvements de Pétrouchka

Tastenrausch:
Die georgische Tastenvirtuosin Khatia Buniatishvili kam sehr früh in Berührung mit Werken Franz Liszts, mit dem sie die Vorliebe für Transkriptionen teilt. Mit Mikhail Pletnevs hervorragender Bearbeitung von Tschaikowskys Nussknacker-Suite überzeugt sie davon, dass der Flügel das Instrument der Verwandlung ist, das in die Rolle jedes Instruments schlüpfen kann. Neben diesem Tastenrausch interpretiert die Pianistin, die mit Betreten der Bühne die Welt in Stillstand zu versetzen scheint, Brahms’ an symphonische Ausmaße heranreichende Sonate in f-moll.