© Kompanie Ferrer

Theater

Kompanie Ferrer: Odyssee eines Tänzers

Showtimes

Vergangene Showtimes

Ein zeitgenössisches Tanztheaterstück von Anastasia Ferrer.

Nach seiner letzten Tanzvorstellung feiert ein Tänzer zusammen mit den Tänzern/innen aus seiner Tanzkompanie seinen Abschied. Sie sitzen alle an einem großen Tisch In der Grazer Innenstadt in einem Café.
Er sieht sich nun am Ende seiner Tanzkarriere und grübelt über seinen weiteren Lebensweg nach. In Gedanken versunken, vom Wein gelöst, versinkt er in eine Phantasiewelt: Er sieht sich selber in einem kleinen Boot sitzend auf dem Meer, fühlt die Freiheit und die Weite des Meeres um sich herum. Hier beginnt seine Odyssee (Irrfahrt/ nach Anlehnung an 'Odysseus' von Homer). Unterschiedliche Herausforderungen an verschiedenen Plätzen warten auf ihn. Als sich seine Irrfahrt immer mehr einem dramatischen Höhepunkt zu zuspitzen scheint, trifft er auf eine Zauberin, die ihn vor einem schicksalshaften Unheil bewahren kann.
Nach einer mystischen Schlüsselszene fällt er in einen traumlosen Schlaf. Er erwacht in der Grazer Innenstadt in einer belebten Straße…….

Eine der Besonderheiten an dieser aufwendigen Tanztheater Produktion ist das Bühnenbild: Videoaufnahmen im Hintergrund auf einer Bühnengroßen Leinwand begleiten die unterschiedlichen Tanztheaterszenen. Die Videos sind im letzten Sommer 2021 größtenteils in Teneriffa von einem professionellen Filmteam (24-7 mediaconcept / Günther Haase) gedreht wurden. Anastasia Ferrer leitete das Drehbuch dort vor Ort ebenso wie im Spätherbst in Graz mit ihrem Grazer Kooperationspartner Video Team REALTIME FILMS, Constantin Lederer.

Die Musikstücke reichen von Naturgeräuschen, über Kompositionen von Astor Piazzolla bis zu berühmten Filmmusikstücken je nach Stimmung und Aussage der jeweiligen Szene.