© Lehár Festival Bad Ischl

Theater

Lehar Festival: Wiener Frauen

Mehr Infos

Showtimes

Auch 2022 präsentiert das Lehár Festival Bad Ischl wie gewohnt eine besondere Rarität. WIENER FRAUEN gilt neben DER RASTELBINDER als Lehárs erste Operette überhaupt. Bei der Uraufführung im Theater an der Wien spielte der berühmte Alexander Girardi die Hauptrolle.

Claire war einst in ihren Klavierlehrer Willibald Brandl verliebt, der sie mit einem Walzer verführte, allerdings nach Amerika ging und dort einen schicksalhaften Tod fand. Der wohlhabende Philipp Rosner eroberte daraufhin ihr Herz, jedoch hört Claire kurz vor der gemeinsamen Hochzeit erneut den unvergesslichen Walzer des vermeintlich Verstorbenen. Daraufhin lässt Rosner nichts unversucht um seine geliebte Claire doch noch von sich zu überzeugen. Die Töchter des Musiklehrers Nechledil sollen sich in den noch immer lebendigen und walzerseeligen Willibald verlieben. Die Verwicklungen werden jedoch so verwickelt, dass sie schließlich nur durch den unparteiischen, jedoch sehr umtriebigen Dr. Winterstein ein gutes Ende finden.

WIENER FRAUEN – eine rasante Komödie die mehr als nur einmal überrascht, denn die Operette besticht durch Witz, Leidenschaft und Temperament. Schon in diesem Frühwerk Lehárs ist seine geniale Handschrift unverkennbar.

Das Lehár Festival Bad Ischl bringt die einmalige Produktion halbszenisch, mit großem Orchester und in Starbesetzung 2022 auf die Bühne!