© Moritz Schell

Konzert

Lieber Klarinette statt Saxophon

Showtimes

Vergangene Showtimes

19:30
Muth

"Lieber Klarinette statt Saxophon" ist eine Neuinterpretation von Vivaldis vier Jahreszeiten, kuriert von Gerald Preinfalk.

Vivaldis Violinkonzerte „Le quattro stagioni“ haben schon viel erlebt. Auch die Aufnahme „Five Seasons“, in der Saxophonist Eddie Daniels auf der Klarinette den Violinpart spielt. Das beeindruckte Preinfalk und weckte den Wunsch selbst durch die „Jahreszeiten“ zu stürmen. Den virtuosen Violinpart überlässt er dabei im typischen Wiener Klangstil dem Klarinettisten Stefan Neubauer und mischt sich improvisierend ein – und Eddie Daniels’ Arrangement neu. Die saisonale Reibung von „Wiener Klang“ und „Jazz“-Ton wird hier zum Erlebnis. Der erste Teil des Konzerts gehört dem Jazz von Lennie Tristano (1919-1978), gespielt von Miloš Milojević, Gerald Preinfalk, Georg Vogel, Franz Schaden und Matheus Jardim.

LENNIE TRISTANO
ANTONIO VIVALDI Le Quattro Stagioni (Arrangement: Eddie Daniels, Gerald Preinfalk)

Stefan Neubauer / Klarinette (Vivaldi)
Gerald Preinfalk / Klarinette
Miloš Milojević / Klarinette (Tristano)
Arevik Ivanian / 1. Violine (Vivaldi)
Judith Tiefenthaler / 2. Violine (Vivaldi)
Magdalena Rychetsky / Viola (Vivaldi)
Nikolaus Perelli / Violoncello (Vivaldi)
Franz Schaden / Kontrabass
Georg Vogel / Klavier (Tristano)
Iren Seleljo / Klavier (Vivaldi)
Matheus / Jardim Drums