© Lisa Klein

Kunstausstellung

Lisa Klein - Body orbits

Showtimes

10:00 - 18:00
District4Art

Vergangene Showtimes

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Werkgruppen, die Lisa Klein unter dem Dachbegriff „Körperumkreisungen“ zusammenfasst. Die Arbeiten bewegen sich im Spannungsfeld von Malerei, Fotodesign und Skulptur. Thematisiert und visualisiert wird der menschliche Körper, die An- und Abwesenheit des Körperlichen und des Geistigen, dem Oszillieren zwischen virtuellen Existenzen sozialer Medien, bei der der Körper zwar anwesend ist, aber der Geist sich aus der momentanen Realität zurückzieht und der echten Anwesenheit;
 
In einem ‚loop‘ aus analoger und digitaler Bilderzeugung umkreist Lisa Klein ihren Anspruch auf das ‚Schöne‘. (…) Der künstlerische Flow durchdringt alle Aspekte des „Daseins“ und begründet sich, ohne dabei auf eine Enträtselung zu harren, im jeweiligen Wiederfinden des Levels, also jenem von Klein bestimmten Niveau des Ansprechens und einer, für die Künstlerin typischen, Selbstdurchdringung der „Spielweisen“ im bildnerischen Ausdruck.“ Anton Herzl, A loop of shapes in: Lisa Klein. Ich schau es mir schön, Kerber Verlag, Bielefeld/Berlin, 2021
 
DISTRICT4art wurde von Gisela Weissenbach 2018 initiiert. Die u.a. auf Kunst aus Südafrika spezialisierte Sammlerin und Galeristin zeigt in Einzel- und Gruppenausstellungen etablierter und junger Kunstpositionen aus unterschiedlichen Disziplinen wie Malerei, Fotografie, Video, Objektkunst, Skulptur und Performance Art. Zu sehen sind Werke u.a. von Gerhard Fresacher, Anton Herzl, Peter Lohmeyer, moiz, Billi Thanner oder Zoran Šimunović. Neu im Programm sind Kunstpositionen von Michi Lukas, Peter Baldinger, Alexandra Irlacher, Lisa Klein undPeter Tauber. 
 
Seit Anfang 2022 bietet Gisela Weissenbach Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, neben Werkpräsentationen, DISTRICT4art als Plattform für kollektive, performative Arbeiten zu nützen. Jeden ersten Donnerstag im Monat finden Performances, Konzerte und Lesungen statt.