© Margot Pilz, Kooperation: Victoria Coeln Courtesy of Galerie 3

Kunstausstellung

Margot Pilz - Selbstauslöserin

Showtimes

10:00 - 18:00
Kunsthalle Krems

Margot Pilz, 1936 in Haarlem (Niederlande) geboren und seit 1954 in Österreich lebend, ist seit den 1980er Jahren eine der international wichtigsten feministischen Künstlerinnen. Als Pionierin der Medienkunst arbeitet sie konzeptuell und experimentell in den Bereichen Fotografie, Video, digitale Skulptur, Performance und Installation. In den 1970er Jahren war Pilz als Fotografin tätig und engagierte sich in der Frauenbewegung. Ihre Verhaftung und die erniedrigende Behandlung durch die Polizei beim Dritten Frauenfest in Wien 1978 motivierten sie, Künstlerin zu werden. Ihre thematischen Schwerpunkte - das Individuum im Verhältnis zur Gesellschaft, die Stellung der Frau und rein existenzielle Fragen - ziehen sich wie ein roter Faden durch ein über vierzig Jahre umfassendes Werk.

Ihre innovativen medienbasierten Arbeiten aus den frühen 1990er Jahren zeigen den neugierigen und experimentellen Umgang von Pilz mit den damals neuen Medien. Sie war eine der ersten, die sich intensiv mit den Möglichkeiten des Computereinsatzes in der künstlerischen Arbeit auseinandersetzte.

In der Haupthalle wird die Künstlerin eine Installation zeigen, die auf ihrem Konzept Kaorle am Karlsplatz von den Wiener Festwochen 1982 basiert. Damals installierte Pilz einen Strand mit Palme rund um das Wasserbecken vor der Karlskirche. Für Krems wird aus dem Bewusstsein der Naturzerstörung eine ernüchternde neue Version realisiert: In einem geschlossenen Raum wird ein Inselstrand präsentiert, der nicht aus Sand, sondern aus Mikrofaserverunreinigungen und Plastikmüll besteht.

In den letzten Jahren hat sich Margot Pilz künstlerisch mit dem Älterwerden, dem unaufhaltsamen Prozess der körperlichen Veränderungen und damit dem Umgang mit diesen Themen auseinandergesetzt. Die Arbeiten sind ungemein kraftvoll, beklagen oder beschönigen nichts und zeugen von großer Neugierde und ungebrochenem künstlerischen Elan.

Öffnungszeiten:

Sommer (März–Okt.)
Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
Montag, wenn Feiertag

Winter (Nov.–Feb.)
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Montag, wenn Feiertag

© Victoria Coeln, Margot Pilz/Bildrecht Wien, 2021