markus-geiselhart.jpg

© www.likasbeck.com

Konzert

Markus Geiselhart, Posaune, Alphorn

Showtimes

Vergangene Showtimes

19:30 - 23:59
Haus der Kunst
Mehr info

Tickets zu Euro 17,-- (Schüler, Studenten und Gäste mit Behindertenausweis € 13,--) im Beethovenhaus erhältlich. Abendkasse.

Zitate von Beethoven in Wort und Musik.

Nur wenige Posaunisten haben es gewagt ihr Instrument in Soloprojekten einzusetzen. Einer der bekanntesten war wohl der deutsche, stilprägende Posaunist Albert Mangelsdorff.
Zu Beginn des Beethovenjahres 2020 präsentiert nun der Posaunist und Komponist Markus Geiselhart in einem Soloprojekt "Zitate von Beethoven in Wort und Musik". Neben der von dem Stuttgarter Instrumentenbauer Winfried Rapp eigens für Markus Geiselhart entwickelten Posaune mit 2 Schallbechern, der "Geiselbone", wird Markus Geiselhart an diesem Abend auch auf dem Alphorn und der Basstrompete zu hören sein.

Die Grundlage für die Kompositionen und Improvisationen an diesem Abend liefern Zitate aus Briefen von Ludwig van Beethoven. Mit verschiedenen Effektgeräten werden die
eingesetzten Instrumente "verfremdet" oder "geloopt", so dass spontan neue Klangwelten entstehen.

Der 1977 in Stuttgart geborene Posaunist, Komponist, Arrangeur und Bandleader Markus Geiselhart studierte Jazz-Posaune an der Hochschule für Musik in Würzburg. Unter der Leitung von Peter Herbolzheimer spielte er im Bundesjugendjazzorchester, ehe er 2005 das "Würzburg Jazz Orchestra" gründete, welches er sechs Jahre lang musikalisch wie organisatorisch leitete. 2006 übersiedelte er nach Wien. Mit dem Mnozil-Brass-Trompeter Thomas Gansch hob er 2008 das "Don Ellis Tribute Orchestra" aus der Taufe. 2010 gründete er sein "Markus Geiselhart Orchestra" mit dem er in der Spielzeit 2013/14 Stageband im renommierten Wiener Jazzclub Porgy&Bess war und 2016 sein Debut-Album "My
Instrument is the Orchestra" vorlegte. Er schuf neben Kompositionen und Arrangements für eigene Projekte u.a. Werke für Art of Brass Vienna oder Salaputia Brass. Im Rahmen der Niederösterreichischen Landesausstellung 2019 komponierte er im Auftrag der Marktgemeinde Pfaffstätten die „Wiener Neustädter Kanal Suite“. Als Posaunist brachte er die multimediale Hommage an Albert Mangelsdorff »Hut ab!« auf die Bühne, arbeitet mit dem Trio GEISELHART / KOLLER / THALER und ist mit seinem "Beatles Project" oder
Quartett zu hören.

An der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien hält Geiselhart einen Lehrauftrag für Big Band- Leitung und wird regelmäßig als Dozent zu Workshops oder als Gastdirigent zu Big Bands und Orchestern eingeladen.