© SIPARIO

Theater

Muttertag

Mehr Infos

Showtimes

Mehr
Mehr

Vergangene Showtimes

Mehr
Mehr
Mehr
Weitere Showtimes anzeigen

Mit MUTTERTAG hält erstmals Sprechtheater Einzug in der Kulturgarage: Nach SIPARIOs erfolgreichen Aufführungen der Musicals DRACULA, DER KLEINE HORRORLADEN und JESUS CHRIST SUPERSTAR gibt es nun die Bühnenversion des österreichischen Filmklassikers in der Seestadt zu sehen.

Mit ikonisch gewordenen Zitaten wie „I sog’s glei, I woa’s net“, oder „Pudl di net auf, Hustinettenbär“ ist MUTTERTAG mittlerweile Teil der österreichischen Kultur. Inszeniert wird die Produktion von Helena Scheuba. Die Regisseurin und Schauspielerin machte zuletzt mit bunten Bühnenbildern und spannenden Charakteren in Produktionen des Bronski und Grünberg auf sich aufmerksam (Werther, Julius Caesar), ist zugleich als Tochter Florian Scheubas eng vertraut mit der Wiener Kabarettszene – wo MUTTERTAG schließlich auch seinen Ursprung nahm. „MUTTERTAG ist ur-österreichisch, ur-wienerisch“, so die Regisseurin. „Und passt damit genauso gut in die neu entstandene Seestadt, wie in den Meidlinger Gemeindebau.“

Die Familie Neugebauer und die anderen „trashigen, anarchischen und durchgeknallten“ Figuren des MUTTERTAG-Ensembles werden von Sophie Aujesky (bekannt u.a. als Drogendealerin aus der Tatort-Folge „Die Amme“) , Ursula Anna Baumgartner (zuletzt am Theater der Jugend in „Amadé und Antoinette“ sowie „Anne of Green Gables“), David Oberkogler (zuletzt in „Vienna Blood“), Oliver Rico Roitinger (zuletzt als Pontius Pilatus in „Jesus Christ Superstar“  in der Kulturgarage) und Felix Rank (langjähriges Ensemble-Mitglied am Next Liberty in Graz und Theater Phönix in Linz) verkörpert.