© Fotos: Elfi Oberhuber; Plakat: OESTIG

Konzert
Theater

Einen Jux wollen wir für Euch machen

Showtimes

Musikalisch-literarische Nestroy-Collage: Nestroys beste Stückpassagen, wiedergegeben von Schauspielerin CHRISTINE RENHARDT und Vortragsprofi RUDI HAUSMANN, begleitet von Akkordeonistin ROSEMARIE RADTKE.

Nach ihrem fein-gelungenen Schnitzler 2020 freut sich der Rote Salon der OESTIG LSG, sie in einer neuen, musikalisch-literarischen Kreation um den österreichischen Kult-Theaterdichter JOHANN NEPOMUK NESTROY zu präsentieren: die Wiener Charakter-Schauspielerin CHRISTINE RENHARDT, die von legendären Lehrern wie Karlheinz Hackl und Polly Kügler ausgebildet wurde und in vielen großen Theaterhäusern Österreichs und freien Gruppen, Film und TV zuhause ist, sowie RUDI HAUSMANN, der sich seine Leidenschaft als sprachtechnisch gebildeter, feiner Literatur-Kenner und –Zitierender zum Markenzeichen gemacht hat. Die AKKORDEONISTIN ROSEMARIE RADTKE wird dazu eine eklektisch vielfältige, spannende und treffende Musikauswahl quer durch alle Genres spielen.


Inhaltlich wird in „Einen Jux wollen wir für Euch machen“ eine Collage aus NESTROYs Klassikern wie Der Talisman (Salome Pockerl), Das Mädl aus der Vorstadt (Frau von Erbsenstein), Der Zerrissene, Zu ebener Erd´ und erster Stock, u.a., geboten. Satirische Monologe, spritzige Dialoge und gesellschaftskritische Couplets machen den schrägen Esprit Nestroys erlebbar, der sich zu seiner Zeit (1801 bis 1862) mit satirisch angelegten Namen oder erfundenen Wörtern durch die Zensurpolitik der Metternich-Ära schlängelte.