© Pressefoto_fachbetrieb rita grechen_VIECHER

Festival

Open Mind Festival

Showtimes

Vergangene Showtimes

19:00 - 21:00
ARGEkultur Salzburg

Bitte? Alle Mitmenschen, Primaten, Säugetiere gehören nun zum engsten Familienkreis? Zu den lieben Verwandten zählen auch Insekten, Amöben oder gar – um Gottes Willen – Viren? Pflanzen, Steine, jedwede Biomasse? Maschinen, Künstliche Intelligenzen, Roboter sogar?

Das OPEN MIND Festival 2021 lässt diesen Gedanken zu, macht ihn begreif- und erlebbar und skizziert seine Konsequenzen, künstlerisch wie wissenschaftlich, lustvoll wie intellektuell, mit Theater-Performances, Medienkunst, Diskursformaten, Workshops und Musik. Fühlen Sie sich herzlich dazu eingeladen – analog wie digital.

Programm-Highlights:

Videospiel: EVERYTHING von David O'Reilly | argeBOT

ARGEkultur Foyer

11.11.2021, 18:00
12.11.2021, 16:30
13.11.2021, 16:30
14.11.2021, 14:30
15.11.2021, 18:00
16.11.2021, 19:00

Das Videospiel EVERYTHING des Künstlers David O’Reilly ist eine Simulation aller Natursysteme – betrachtet aus jeder denkbaren Perspektive. Über den ganzen Festivalzeitraum hinweg – rund um die Veranstaltungen – kann EVERYTHING auf einem großen Screen im Foyer gespielt werden.
Und unser digitales Maskottchen – der argeBOT – nähert sich für das diesjährige OPEN MIND Festival dem Gedankenkosmos von Donna Haraway an und wartet in unserem Foyer und unserer Website darauf, mit Ihnen in Kontakt zu treten.

Diskussion & Eröffnung: ANTHROPOZÄN? CHTHULUZÄN!

11.11.2021, 19:00

Stream, Studio

Die Eröffnungsdiskussion steckt die Koordinaten des Festivals ab und verschafft Ihnen eine erste Orientierung: Der Wiener Sedimentologe Michael Wagreich skizziert den Anthropozän-Diskurs, die Soziologin Katharina Hoppe führt ein in den Denkkosmos von Donna Haraway.

fachbetrieb rita grechen: VIECHER

12.11.2021, 17:30
Stream, Saal

Wir schwitzen wie Viecher. Wir sind Viecher, die schwitzen und schlürfen. Wir schlürfen Nektar aus den Händen. Und dann verabschieden wir uns von unseren Händen. Wir trauern nicht um sie. Körper ändern sich. Sie sind schon mutiert. Am Ende wird nichts vergleichbar sein mit den radikalen Mutationen, die da kommen ...

In der immersiven Performance VIECHER kreieren ‚fachbetrieb rita grechen‘ gemeinsam mit ‚Wisp Kollektiv‘ auf künstlerische Weise eine Ahnung dessen, wie das Chthuluzän Haraways aussehen könnte.

Musik-Performance: INTRODUCTION TO THE FUTURE SELF

Eine transmediale Erzählung von Angela Aux

16.11.2021, 20:00
Stream, Saal

Zum Festivalabschluss eine musikalisch-erzählerische Spekulation!

INTRODUCTION TO THE FUTURE SELF ist eine transmediale Introspektive einer kommenden Welt. Nach dem Untergang der letzten Menschen erwachen vier Wesen in einer simulativen Zwischenwelt außerhalb der Zeit. Ihre Reise führt sie durch die mosaikartigen Neuformatierungen der Ruinen des Anthropozäns. Durch ein spiralförmiges System aus Episoden gelangen sie in den Maschinenraum der Existenz und darüber hinaus: in die Sphären des Übergangs.