crescendo-filmplakat-0.jpg

© Camino Filmverleih

Diverses

Peter Simonischek

Showtimes

Vergangene Showtimes

Mehr info

Peter Simonischek zu Gast im Cinema Paradiso St. Pölten.

Peter Simonischek ist am 27.8.20 zu Gast im Open Air Kino am Rathausplatz St. Pölten. Er präsentiert den Film „Crescendo“ als NÖ-Premiere. Peter Simonischek spielt einen strengen aber einfühlsamen Dirigenten, der versucht, ein Jugendorchester von Palästinensern und Israelis (Laiendarsteller!) durch die versöhnliche Kraft der Musik zu einen.

Peter Simonischek spielt einen strengen aber einfühlsamen Dirigenten, der versucht, ein Jugendorchester von Palästinensern und Israelis (Laiendarsteller!) durch die versöhnliche Kraft der Musik zu einen. „Riskieren Sie fünf Tage lang anzunehmen, dass Ihr Feind keine bösen Absichten hat.“ Trotzdem fliegen anfangs die Fetzen zwischen Juden und Arabern. Nach und nach finden die Jugendlichen zueinander. Berührend!

Im Rahmen von Friedensverhandlungen zwischen Diplomaten aus Israel und Palästina soll in Südtirol ein Konzert eines Jugendorchesters junger Palästinenser und Israelis unter massiven Sicherheitsvorkehrungen stattfinden. Die Jugendlichen wollen die Friedensbemühungen, die in ihrem Mikrokosmos bereits gefruchtet haben, nicht aufgeben und sehen nach und nach im gemeinsamen Zueinanderfinden und Musizieren einen ersten Weg zur Überbrückung von Hass, Intoleranz und Terror. Hat die Musik die Kraft, trotz der vielen Herausforderungen und Hindernisse Brücken zwischen den jungen Menschen verschiedener Religionen und verhasster Nationalitäten zu bauen?