© Tania Raschied

Kunstausstellung

Roman Scheidl - Die flüssige Linie

Showtimes

11:00 - 18:00
Die Kleine Galerie
Mehr info

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag: 11 bis 18 Uhr,
Sa nach Terminvereinbarung

Vergangene Showtimes

19:00 - 22:00
Die Kleine Galerie
Mehr info

Eröffnungsabend

Begrüßung: Ernst Woller (Erster Präsident des Wiener Landtages)

Eröffnung: Günther Holler - Schuster (Joanneum Graz)

Die kleine galerie lädt zur Ausstellung von Roman Scheidl "Die flüssige Linie - Pinselzeichnungen 1983 bis 2021" ein.

Wenn vom Pinsel die Rede ist, muss auf Roman Scheidl hingewiesen werden. Er, der am Beginn der „Neuen Malerei“ ebenso zu dieser losen Gruppierung gezählt wurde, hat sich schon bald im Zwischenbereich von Malerei und Zeichnung positioniert. Das eine vom anderen zu trennen, ergibt bei Scheidl wenig Sinn. Vielmehr ist es seine Besonderheit, diese Spannung aufgebaut zu haben. Von der Erfahrung der ostasiatischen Tuschemalerei ausgehend, die eigentlich der Kalligrafie und der Poesie zugeordnet wird, hat sich die Pinselzeichnung für ihn als das ideale Medium etabliert. Die langjährige Praxis, die unzähligen Zeichnungen, Leporellos, Bücher, Live-Bühnenbilder und Zeichenfilme zeigen den manischen Künstler genauso wie die Vielfalt seiner Potenziale.

In der chinesischen Tradition spricht man vom „All-Einen Pinselstrich“ (Shitao). Der Pinselstrich wird dabei derart perfektioniert, dass sich ein Automatismus einstellt.