© Tiroler Volksschauspiele

Theater

Tiroler Volksschauspiele: Monster & Margarete

Mehr Info

Showtimes

Weitere Showtimes anzeigen

Mit unserem Hauptstück „Monster und Margarete“, das der bekannte vielfach ausgezeichnete österreichische Autor Thomas Arzt im Auftrag der Tiroler Volksschauspiele verfasst hat, geben wir einer großen Tiroler Frau Bühne und Stimme.

Was für eine denkwürdige und dramenfähige Figur, schillernd und vielfach gebrochen, die im Kampf um Selbstbehauptung und Selbstbestimmung noch heute Vorbild ist.

In einem als Volkstheaterspektakel geplanten Rahmen wollen wir nicht nur zur historischen Rehabilitierung der Margarete von Tirol beitragen, die bis in unsere Tage biografisch entstellt wird, sondern mit diesem für die Tiroler Region und ganz Österreich bedeutsamen Stoff das Historiendrama als Event und Theater neu denken und gestalten. Mit Margarete von Tirol (auch verleumderisch „Margarete Maultasch“ genannt) betrat Mitte des 14. Jhd. eine Frau die europäische Bühne, die ihresgleichen sucht. Nicht nur, dass sie aus der aufoktroyierten ‚Vernunftehe‘ ausbrach und ihren verhassten Gemahl vor die Tür setzte; sie erdreistete sich auch noch, sich in die Politik einzumischen und ihrem Land eine gute Herrscherin zu sein. Das war zu viel für die patriarchale Welt, in der sie lebte. Um sie kleinzukriegen, setzten der Papst und namhafte europäische Herrscherfiguren Himmel und Hölle in Bewegung.

Unter anderem wurde ein Propagandakrieg geführt, der mit Schmähschriften und Verleumdungen ihren Nimbus brechen sollte. Und so wurde aus der charismatischen Landesfürstin die „hässliche Herzogin“.