© Öticket

Konzert

Umberto Tozzi - L'Ultima Notte Rosa - The Final Tour

Tickets

Showtimes

Mehr
Umberto Tozzi
Mehr
Umberto Tozzi
Mehr
Mit einem fulminanten Debut in Rom, Caracalla Therme und Venedig, Piazza San Marco beginnt die weltweite Tour, die Umberto Tozzi’s Abschied von der Live Bühne bedeuten wird.

Nach 50 Jahren erfolgreicher Karriere in Italien und allen Teilen der Welt, mit mehr als 80 Millionen verkauften Alben und über 2.000 live Konzerten verabschiedet sich der Ausnahmekünstler von den Brettern die die Welt bedeuten. Am 15.März 2024 in Paris, im L’Olympia bei einer Pressekonferenz überrascht Umberto Tozzi nicht nur mit den Daten der Tour, sondern bringt auch gleich einen neuen, bislang unveröffentlichte Version eines Songs, den er zusammen mit Giuliano Sangiorgi ( Negramaro, Dichter, Sänger und Liedermacher) aufgenommen hat, mit: „ Donna Amante Mia“.

Der charismatische und kreative Sänger und Songwriter Umberto Tozzi, ist, dank seiner Evergreens, für Generationen zu einer Ikone der italienischen Musik geworden.

1968 begann Tozzi als Gitarrist in der Turiner Rockgruppe 'Off Sound', deren Mitglieder damals, genau wie Tozzi, 16 Jahre alt waren. Anschließend ging er mit Adriano Pappalardo, dessen Gruppe insgesamt 13 Musiker umfasste, auf eine landesweite Tournee. 1974, mit 22 Jahren, begann Umberto Tozzi Songs für andere zu schreiben. In diesem Jahr entstand, zusammen mit Damiano Dattoli, Un corpo un’anima, das von Wess und Dori Ghezzi bei Canzonissima gesungen wurde und dort auf Anhieb gewann.

Nach diesem Erfolg als Songwriter begann die nächste Phase, in der er seine eigenen Lieder auch selbst zu singen begann.
Der große Durchbruch kam für Tozzi Ende der 1970er Jahre mit einem Hit-Hattrick: 1977 landete er mit Ti amo einen internationalen Bestseller, 1978 folgte Tu und 1979 erschien das erfolgreiche Gloria. Bei der Produktion des Albums Gloria beschritt Tozzi erstmals einen für die damalige Zeit ungewöhnlichen Weg. Das Album entstand im Union-Studio München mit ausschließlich nichtitalienischen Musikern. Die wohl bekanntesten unter ihnen waren der Gitarrist Lee Ritenour und der Jazzpianist Greg Mathieson, welcher auch für sämtliche Arrangements verantwortlich war. Wer kennt nicht das unvergessliche „ Ti Amo“, dass unzählige Male gecovert wurde und alle Rekorde der Charts gebrochen hat, sowie „Tu“ und „ Gloria“, den weltweiten Hit, der in Martin Scorsese’s „ Wolf of Wallstreet“ und Ariand Lyne’s „Flashdance“ und vielen anderen Filmen und Serien als Soundtrack gewählt wurde. In 1982 gewann Tozzi einen Golden Globe und wurde für den Grammy nominiert.