unsafe.jpg

© Sujet: Artwork Christopher Sturmer / Graphic Design Lion Sauterleute

Festival
Konzert

Unsafe + Sounds Festival

Showtimes

Vergangene Showtimes

18:00 - 23:59
Das Werk
Mehr
Mehr
16:00 - 23:59
Wotrubakirche
Mehr
Mehr

Anspruchsvolle Klänge zwischen Experiment, verfremdeter Rhythmik, Tanzbarkeit und Melancholie: Die KünstlerInnen des Unsafe + Sounds Festivals gehen an die musikalischen Grenzen der Gesellschaft.

Immer mit der Frage im Hinterkopf, welche Auswirkungen Sound auf die Gesellschaft - und umgekehrt - hat. In Pandemie-Zeiten liegt der Fokus nun auf der fast schon klaustrophobischen Situation, in der alle Menschen gemeinsam, aber auch allein feststeckten. Gemeinsame Erschöpfung und große Verletzlichkeit trafen auf strenge Regelungen und ein Bedürfnis, das Miteinander zu vertiefen und in vollen Zügen auszuleben. Für die diesjährige Ausgabe reflektiert das Festival deshalb über das Verhältnis von Berührung, Klangerfahrung und dem Gefühl der Verbundenheit.

Und wie immer geht es darum, ein Gefühl für die Szene zu schaffen - für Menschen, die Kunst abseits des Mainstreams schaffen und deshalb oft unter erschwerten Umständen arbeiten. Das Ziel ist es, den gemeinsamen Boden, auf dem sie alle stehen, sichtbar zu machen. Substanzielle Grundlagen der gemeinsame Arbeits- und Lebensbedingungen müssen über- und neu-gedacht werden.

Der erste Teil (18. - 19. August) findet in der Wotrubakirche, der zweite Teil (27. - 28.) im WERK statt.