ute-bock-soli.jpg

© Fluc

Party

Ute Bock Soli

Showtimes

Vergangene Showtimes

20:00 - 23:59
Fluc / fluc_wanne

Auch heuer erklären sich österreichische Künstler*innen dazu uns ihre Zeit zu spenden und für uns auf die Bühne zu gehen.

w/

Hearts Hearts(A)
und Vivin (A)




An diesem Abend freuen wir uns gleich zwei talentierte und heimische Bands live im Fluc Cafe, auf der Bühne begrüßen zu dürfen.

Es werden spielen:
VIVIN, das sind Ada Joachimsthaler, Franziska Kleinschmidt und Hele Maurer, Autodidakten und Fans des gepflegten Soundmixes. Sie mischen elektronische und akustische Sounds, Beats und Drums, Synthesizer und Piano, Synthie-Bass und Bassgitarre. Beeinflusst sind sie sowohl von Bands wie Tame Impala oder Phoenix, aber auch von bildenden Künstlern wie etwa Louis Vivin, von dem sie ihren Namen entlehnt haben und der sich in seiner Funktion als Wegbereiter des Surrealismus auch im Selbstverständnis der Band, ihren Texten und dem Artwork wiederfindet. Surreale Elemente nähren ihre Fantasie. Klare Antworten gibt es selten, denn das Leben ist Cryptic.

http://www.facebook.com/VIVINband

Hearts Hearts, das sind David Österle (Gesang, Klavier, Texte), Daniel Hämmerle (Gitarre, Gesang), Johannes Mandorfer (Schlagzeug) und Peter Paul Aufreiter (Bass, Elektronik, Produktion). 2012 fand sich die Band zusammen. Ihr von elektronischen Balladen geprägtes Debüt “Young” wurde in einschlägigen Medien (Drowned In Sound, Clash, Cluture Collide) extrem positiv aufgenommen und brachte sie auch unter die Top 5 für den FM4 Amadeus Music Award. Auf ihrem neuesten Album “Goods / Gods” verbinden Hearts Hearts ihren bereits bestehenden Indietronica-Sound mit schmachtenden Bläsern, Harfen und kontrolliert ausufernden Streicherarrangements. Ein Album voll unzähliger kleiner Details und trotzdem bestechend auf den Punkt formuliert.

http://www.heartshearts.net

DJs:
Gorgi
Marcell Wallet (KMSMM)

Weitere Infos zum Festival:
http://www.bockaufkultur.at

Einlass: 20.00
Ticket: 8 Euro

Alle Einnahmen des Abends kommen dem Flüchtlingsprojekt Ute Bock zugute.