© Reinhard Winkler

Theater

Vor dem Fenster liegt die Welt

Showtimes

Vergangene Showtimes

Weitere Showtimes anzeigen

Die Lebensgeschichte der Prager Journalistin und Widerstandskämpferin Milena Jesenská

Sie war nicht nur Kafkas große Briefliebe, sondern auch eine emanzipierte und eigensinnige Frau sowie eine mutige Journalistin - Milena Jesenská, geboren 1896 in Prag, gestorben 1944 im Frauen-KZ Ravensbrück.

Wer war diese charismatische Frau, der Franz Kafka seine Tagebücher anvertraute und die die Ängste und Komplexe dieses sonderbaren Dichters, den man in seiner Zeit noch kaum kannte, zumindest auf dem Papier zu besänftigen wusste?

Behutsam lösen wir in unserem Theaterstück Milenas Bild von Kafka ab und machen uns auf die Suche nach ihren eigenen Lebensspuren, die sie aus ihrem reichen, aber traurigen Prager Elternhaus über eine psychiatrische Klinik, wohin sie ihr Vater sperren ließ, in das darbende Wien nach dem ersten Weltkrieg führten. Dort, vor dem Fenster ihrer Wohnung in der Lerchenfelder Straße, wo sie für eine Prager Zeitung ihren wunderschönen Artikel über ein Fenster schrieb, beginnen wir unser Stück und erzählen in Vor- und Rückblenden Milenas Geschichte.