wikam.jpg

© Kunsthandel Reisch

Messe

WIKAM - Wiener Internationale Kunst- und Antiquitätenmesse

Mehr Infos

Showtimes

11:00 - 18:00
Palais Ferstel

Vergangene Showtimes

11:00 - 18:00
Palais Ferstel

Öffnungszeiten:

Mo: 11:00 - 19:00 Uhr
Di: 11:00 - 19:00 Uhr
Mi: 11:00 - 19:00 Uhr
Do: 11:00 - 19:00 Uhr
Fr: 11:00 - 19:00 Uhr
Sa: 11:00 - 19:00 Uhr
So: 11:00 - 19:00 Uhr

Mehr
11:00 - 19:00
Palais Ferstel
Mehr
Mehr
11:00 - 19:00
Palais Ferstel
Mehr

  1. bis 14. März 2020, 11 bis 19 Uhr, 15. März 2020, 11 bis 18 Uhr

& Palais Niederösterreich

Mehr
Weitere Showtimes anzeigen

und Palais Ferstel

Mehr
Mehr

und Palais Ferstel

Mehr
11:00 - 19:00
Palais Ferstel
Mehr
Mehr

Klassische Antiquitäten und zeitgenössische Kunst – Die WIKAM ist eine der führenden Kunstmessen Österreichs und eine international anerkannte Plattform für Privatsammler, Museumsexperten, Kuratoren und kunstaffine Besucher aus dem In- und Ausland. Diese Kunstschau findet bereits seit mehr als 45 Jahren statt und steht somit nicht nur erfolgreich für hohe Qualität und Seriosität, sondern auch für Kontinuität.

Museale Meisterwerke – Die Besucher erwartet eine faszinierende Auswahl musealer Meisterwerke, darunter Asiatika, gotische Skulpturen, antike Uhren und Teppiche, Möbel und Schmuck vom Barock bis zum Art Déco. Ein besonderes Highlight ist die Sandsteinskulptur einer mythologischen Gestalt mit zwei Drachen aus dem barocken Dresdner Zwinger. Bei den Gemälden sind herausragende Werke von Olga Wiesinger-Florian, Carl Moll, Oskar Mulley, Alfons Walde und Alfred Zoff zu nennen.  

Zeitgenössische Kunst – Geboten werden vielfältige künstlerische Perspektiven und innovative Positionen. Zu diesen zählen u.a. beeindruckende Arbeiten international renommierter Künstlergrößen wie Herbert Brandl, Alex Katz, Helmut Ditsch, Gottfried Helnwein, Friedensreich Hundertwasser, Hermann Nitsch, Arnulf Rainer und Hubert Scheibl. Besondere Erwähnung verdienen österreichische Künstlerinnen wie Franziska Maderthaner, Kiki Kogelnik und Saša Makarová. Zudem setzen innovative Positionen junger Künstlerinnen und Künstler frische Impulse aus der aktuellen Kunstszene.

Interessante Sonderausstellungen – Eine exklusive Sonderpräsentation würdigt die Werke von Willy Eisenschitz, einem bedeutenden österreichischen Maler des 20. Jahrhunderts, der in Frankreich seine künstlerische Heimat fand. Die Einzelausstellung des deutschen Künstlers Thitz, bekannt für seine international ausgestellten Tütenbilder mit Stadtansichten und Naturmotiven, verspricht ebenfalls beeindruckende Einblicke.