© World Press Photo / Kamloops Residential School⁠ © Amber Bracken, Kanada, for the New York Times

Kunstausstellung

World Press Photo 22

Showtimes

Seit 1955 lädt der Vorstand der World Press Photo Foundation, einer unabhängigen Plattform des Fotojournalismus mit Sitz in Amsterdam, zur Teilnahme am World Press Photo Wettbewerb ein.

Bereits zum 21. Mal präsentiert WestLicht die wichtigste Leistungsschau der internationalen Pressefotografie, die in diesem Jahr mit einem ungewöhnlichen – weil erstmals menschenleeren – Siegerbild überrascht und die prägendsten Ereignisse des Vorjahres dank eines neuen Jury-Modus so vielschichtig und global divers wie nie zuvor beleuchtet.
 
Die Auszeichnung für das World Press Photo des Jahres ging heuer an die Kanadierin Amber Bracken. Die an Holzkreuzen aufgehängten roten Kleider, die man in ihrem Bild Kamloops Residential School sieht, erinnern an die Kinder aus indigenen Communities, die Opfer systematischer Misshandlung durch das kanadische Schulsystem wurden. Zum ersten Mal in der Geschichte von World Press Photo wurde damit eine Aufnahme mit dem höchsten Preis gewürdigt, auf der keine Menschen zu sehen sind.

Öffnungszeiten:
täglich 11–19 Uhr
donnerstags 11–21 Uhr