© Foto von Maurício Mascaro von Pexels

Fortgehen wien

Kult-Club Elektro Gönner sagt Baba

“Liebe Gäst:innen, Liebe Freund:innen, Liebes Team, wir sagen Bussi und Baba, Ciao und auf Wiedersehen.”, schreibt das Elektro Gönner auf Facebook. Nach 17 Jahren müsse der Club nun seine Pforten schließen. Begründet sei dies mit der Coronakrise, heißt es im Posting.

Die Community sagt Danke

In seinem 17-jährigen Bestehen hat der Club eine eingeschworene Community von NachtschwärmerInnen um sich geschart. Diese beklagen nun das Ende der Ära in den Kommentaren: “Danke für meine wunderbaren 20ies die ohne das Gönner niemals so glorreich gewesen wären”, schreibt eine Userin. “Hat mir sehr gefallen. Schade, die Entgönnung!”, ergänzt ein anderer.

Nicht nur auf der atmosphärischen, sondern auch auf der musikalischen Ebene reißt die Schließung eine Lücke in die Szene. Denn das Elektro Gönner bewegte sich abseits des Mainstreams und war für seine Techno, House und oft sogar Avantgarde- oder Freejazz-Abende bekannt.

Eine Abschiedsfeier ist geplant

Als weiteren Grund für die Schließung führt das Team die baulichen Maßnahmen “im Hof” an. Das Lokal befindet sich im Hof einer der längsten Durchgangshäuser von Mariahilf: der Schulhofpassage. An seiner Stelle befand sich zuvor übrigens das gleichnamige Elektrogeschäft.

Wer sich von dem Club verabschieden will, sollte den 15. Oktober im Kalender markieren: Da soll eine kleine Abschiedsfeier stattfinden, heißt es auf Facebook.

 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Anne-Marie Darok

Anne-Marie Darok

Seit 2021 bei events.at, aber schon seit Geburt begeistert für alles, wo Kultur draufsteht. Wahlwienerin aus Leidenschaft mit Insidertipps in jeder Hosentasche. Ja, Freizeitstress gibt es wirklich!

Zu Anne-Maries Stories

Kommentare