© Alyssa Strohmann / unsplash.com

Insidertipps wien

Mit gutem Gefühl: Hier gibt es vegane Mode und Fair-Fashion online

Man hört diese Begriffe heutzutage in allen möglichen Bereichen, insbesondere bei Konsum: "Fair" bzw. "vegan". Aber was genau ist Fair Fashion, was macht Kleidung vegan und was ist der Unterschied zu "kommerzieller" Mode?

Fair und vegan: Das ist der Mode-Unterschied

Wie der Name "Faire Mode" oder "Fair Fashion" bereits vermuten lässt, wird hier die Kleidung nach sozial verträglichen und ökologisch korrekten Produktionsbedingungen hergestellt. Es geht dabei darum, sich jeden Schritt des Entstehungsprozesses der Ware bewusst zu machen. Man will aber nicht nur wissen, wo die Kleidung herkommt, sondern legt auch Wert auf umweltfreundliche, nachhaltige Produktion sowie eine faire Entlohnung all jener, die bei der Herstellung mitarbeiten.

Vegane Mode setzt den Fokus auf Kleidung und Accessoires ohne tierische Bestandteile. Kein Pelz, kein Echtleder, Horn, Perlmutt, Bienenwachs oder Lanolin (Schafswollfett) sind in dieser Kleidung enthalten. Wer nicht nur Rücksicht auf Tiere, sondern auch auf die Umwelt nehmen möchte, sollte zudem nachwachsende pflanzliche Alternativen gegenüber fossilen Kunstfasern bevorzugen.

Hier gibt es vegane und faire Mode

Gerade vor Weihnachten werden wir auf den sozialen Netzwerken mit Werbeanzeigen großer Modehäuser geflutet. Eh schön, aber es gibt auch Alternativen für all jene, die beim Shopping auch auf die oben genannten Faktoren Wert legen.

Und die Auswahl ist nicht zu knapp, denn mittlerweile gibt es zahlreiche Online-Adressen, wo es vegane und Fair-Fashion zum bestellen gibt. Alle zu nennen würde hier den Rahmen sprengen. Daher gibt es hier eine kleine Auswahl unsere Favoriten aus Österreich und Deutschland. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern!

ZERUM Lifestyle

Eine große Auswahl an nachhaltiger Mode und Accessoires für Herren und Damen wartet bei ZERUM. Stores gibt es in Wien, Linz, Salzburg, Innsbruck und Graz. Diese sind im Lockdown jetzt natürlich leider geschlossen, der Onlineshop schafft in der Zwischenzeit Abhilfe.

 

Green Ground

Ein feiner Tipp in der Wiener Porzellangasse 14. Die Fair-Fashion-Boutique hat eine große Auswahl, hier lässt es sich herrlich gustieren und anprobieren. Ausschließlich ökologisch und sozial verantwortungsvoll hergestellte Mode und Accessoires warten darauf, entdeckt zu werden. Ab dem 14. Dezember (hoffentlich!) wieder geöffnet, im Lockdown gibt es ein Mail-And-Collect-Service.

Muso Koroni

Der vegane Fashion Store in der Josefstadt, benannt nach einer afrikanischen Göttin, ist Fair-Fashion-Fans längst ein Begriff. Ein Blick in den Onlineshop lohnt sich übrigens auch immer!

Anzüglich

In der Theobaldgasse 9 im 6. Bezirk befindet sich der feine Anzüglich-Store. Das Ethical Fashion Label aus Wien lässt alle Teile in der eigenen Fabrik in Peru zu fairen und nachhaltigen Bedingungen produzieren. Sieht also nicht nur gut aus! Hier geht es zum Onlineshop.

Dariadéh

Das trendige Label Dariadéh der bekannten österreichischen Influencerin Dariadaria produziert seine Teile in hauptsächlich familiengeführten Fabriken in Portugal, Serbien und der Türkei. Hier treffen vielfältige Formen und Schnitte auf Nachhaltigkeit mit Stil. Perfekt, wenn man auf der Suche nach fairen, zeitlosen Teilen ist. Einfach mal gustieren.

The Slow Label

Die junge Marke wurde von der heimischen Bloggerin Anna-Laura Kummer ins Leben gerufen. Auch hier machen zeitlos schöne Basics die Kollektionen aus. Wie der Name schon sagt, will der gesamte Poduktions- und Versandweg den fairen Standards entsprechen, ganz im Gegenteil zu "Fast Fashion" eben.

Herr und Frau Klein

Faires und Schönes für die Kleinsten: Qualität, belegbare Herkunft und verantwortungsvolle Produktion sind die Eckpfeiler des Angebots von Beate und Stephan Klein, alias "Herr und Frau Klein". In ihren Stores in Wien und Dornbirn gibt es alles, von Babytragen über Beistellbettchen bis hin zum Bio-Strampler. Auch der Onlineshop ist prall gefüllt mit tollem Angebot.

Hessnatur

Dass Mode und Nachhaltigkeit kein Widerspruch, beweist das Unternehmen Hessnatur seit über 40 Jahren. Ob für Damen, Herren, Kinder, für Outdoor oder besondere Anlässe: Der Onlineshop hat eine riesige Auswahl an veganer und fairer Fashion und Geschenkideen.

Armed Angels

Darf hier natürlich nicht fehlen: Das nachhaltige und überaus stylishe Modelabel Armed Angels. Alle Produkte stammen aus fairem Handel und sind aus biologischen oder recycelten Materialien hergestellt. Das Kölner Modeunternehmen ist zudem Fairtrade-zertifiziert.

ehrlich textil

Fairerweise an die Wäsche gehen: erlich textil ist ein vielseitiger Onlineshop für nachhaltige Unterwäsche und bequeme Basics. Das 2016 gegründete Unternehmen will eine nachhaltige Alternative auf dem Unterwäschemarkt sein, die für möglichst viele Menschen zugänglich und erschwinglich ist.

Bleed Clothing

Das 2008 in Oberfranken gegründete Label Bleed wurde von Skateboarder Michael Spitzbarth ins Leben gerufen. Entprechend sportlich ist die Auswahl bei Bleed. Das Ziel: "Menschen jeden Alters über guten Style und ohne erhobenen Zeigefinger auf die grüne Welle zu bringen."

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Amina Beganovic

Amina Beganovic

Darf sich seit 2017 glücklicherweise auch beruflich mit Kultur und Freizeit für events.at beschäftigen. Mit besonderer Liebe für Live-Konzerte aller Art, sowie die heimische Theater- und Kabarettszene.

Zu Aminas Stories

Kommentare