logo-motorrad-eggenberg.gif

Motorradmuseum Eggenburg - Sammlung Ehn

http://www.motorradmuseum.at/

Dieses Motorradmuseum war das erste Museum dieser Art in Österreich. Es hatte bis zu seiner Gründung im Jahr 1980 nichts vergleichbares gegeben. Es schuf der Kultur des Motorrades eine würdige Heimstätte. Das Museumsgebäude ist ein historisches Fabriksgebäude, das Mitte des vorigen Jahrhunderts als "Feigenkaffeefabrik des Jacob Degen" gegründet wurde.

Das Motorrad wird in seiner zeitgeschichtlichen Bedeutung dargestellt, von der Technik bis zum gesellschaftlichen und sozialen Umfeld. Die Ausstellung zeichnet den Weg des Motorrades als Freund und Weggefährte des Menschen von Anbeginn bis zur Jetztzeit nach.




Das Museum ist führend bei der



  • Ausstellungsfläche mit 1200 m_


  • Anzahl - 320 Motorräder und artverwandte Fahrzeuge


  • Qualität und Seltenheit der Exponate




Den Grundstein der Sammlung legte Fritz Ehn, ein gebürtigen Wiener, der seit dem Jahr 1962 Motorräder sammelt. Es war dies jene Zeit, als Motorräder aus dem Verkehrsbild der Zeit verschwanden und damit ein Stück Nachkriegsgeschichte zu Ende ging.


Das Museum soll ein Ort der Begegnung von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sein. Ziel des Museums ist es, den endlichen Dingen, zu denen natürlich auch Motorräder gehören, einen Hauch der Ewigkeit zu geben und der Nachwelt zu erhalten.



EINTRITT

Erwachsene EUR 5,--

Gruppen ab 15 Pers. EUR 3,--

Kinder und Jugendliche EUR 2,50

Kinder bis 6 Jahre frei

Senioren u. Studenten EUR 4,--

Mo-Fr 8-16, Sa, So, Fei 10-17