Pizza essen in Wien: Pizzerien

© Nik Owens / Unsplash

Essen gehen wien

Mamma Mia! Diese Pizzerien in Wien sind echte Geheimtipps

Pizza geht immer. Wenn man glücklich oder traurig ist, einen Abend alleine oder mit FreundInnen verbringt oder/und wenn man keine Lust aufs Kochen hat. Das wissen auch die GastronomInnen, weshalb es gefühlt unzählige Pizzerien in Wien gibt. Wie soll man sich da auskennen?

Vielleicht können wir ja mit unseren Lieblingslokalen weiterhelfen! Diese Liste an Geheimtipps erhebt keinen Anspruch an Vollständigkeit – die Empfehlungen kommen jedoch von Herzen.

 

Diese Pizzeria bietet traditionelle und vegane Pizzen an. Neben den Klassikern wie Margherita, Funghi und Tonno findet sich hier beispielsweise auch die fleischlose Variante Pulled Chunk – mit Tomatensauce, veganem Käse, marinierten Pulled Chunks, Mais und Cherrytomaten. Ihr Ziel ist es, alles möglichst selbst zu machen – und das schmeckt man heraus. Saucen und Dips werden eigens kreiert, den runden Hefeteig gibt es in drei Größen, wobei der größte Durchmesser 50 Zentimeter beträgt. 

  • Döblinger Hauptstraße 11, 1190 Wien
  • Einsiedeleigasse 7, 1130 Wien

Bei Da Ferdinando wird neapolitanische Pizza aus Sauerteig serviert – wählen kann man zwischen den klassischen Varianten wie Quattro Formaggi und Caridnale. Auf der Speisekarte finden sich auch die hauseigene Pizza Da Ferdinando mit Tomatensauce, Kirschtomaten, Büffelmozzarella, Rucola, Padano und Rohschinken sowie die Pizza Vulcano für zwei Personen mit Tomatensauce, Mozzarella, Prosciutto, Champignons und Ei.

Hietzinger Hauptstraße 26, 1130 Wien

Da staunte Meidling nicht schlecht, als die Original Neapolitanische Pizzeria 2020 Einzug ins Grätzl hielt. Das Besitzer-Duo lässt alle Zutaten aus Italien importieren, um ein so authentisches Geschmackserlebnis wie möglich zu garantieren. Das Lokal mag von außen nicht nach einem kulinarischen Höhepunkt aussehen, aber alle, die schon einmal eine Pummarò-Pizza gekostet haben, wissen, dass es fast nicht besser geht.

Bendlgasse 8, 1120 Wien

Diese Pizzeria gibt es seit über 30 Jahren – etwa 20 Pizzen stehen auf der Menükarte, die meisten davon sind Klassiker wie Tonno, Pomodori oder Provenciale. Zusätzlich kann man noch extra Auflagen und größere Pizzen bestellen. Laut der Website des Restaurants haben hier schon Reinhard Fendrich und Wolfgang Ambros gespeist.

Wichtig: Diese Pizzeria befindet sich bis Frühjahr 2023 in Winterpause!

Hüttelbergstraße 46, 1140 Wien  

Hier handelt es sich um eine Neueröffnung in Liesing von niemand geringerem als Gaetano Brancato, der in Meidling die oben erwähnte Pummarò Pizzeria aufgebaut hat. Dementsprechend kann man von hoher Qualität bei den Zutaten, aber ebenso bei der Zubereitung der Pizzen ausgehen. Auch hier wird nach dem Originalrezept aus Neapel gebacken: Der Teig reift 48 Stunden lang und wird dann nur 90 Sekunden in einem brandheißen Ofen gebacken.

Geßlgasse 10, 1230 Wien

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare