bon-iver-pressefoto.jpg

© D. L. Anderson/ Jagjaguwar

Showtimes

Vergangene Showtimes

Mehr info

via Facebook

Es ist diese Aufrichtigkeit, die Justin Veron alias Bon Iver zu einem wahren Ohrenschmaus macht. Am 22. August lädt er zu einem öffentlichen Streamkonzert.

Egal wie unaufdringlich, fragil und dennoch einladend der Sound auch sein mag, so hält es ein wahres Klangrätsel zum Abschluss bereit. Gerade seine Heimat stellt eine Konstante im Schaffen von Bon Iver dar. Gleich mehrere Songs sind Verweise auf mehr oder weniger reale Orte, die sich mitunter in seinem Heimatstaat Wisconsin befinden.

Die Symbiose aus rückhaltloser Natürlichkeit und synthetisiertem Pomp katapultierte Sänger, Gitarrist und Organist Justin Vernon in den Folk-Tempel mit illustren Gästen wie Iron & Wine, Fleet Foxes oder Colin Stetson. Die Treppe zum Musik-Olymp ist bereits gebaut.