santa-melodica-ensemble-christian-prinz.jpg

© Christian Prinz

Margarethe Maierhofer-Lischka, Kontrabass u.a. & Thomas Berghammer, Ventiltrompete u.a.

http://nmr.klingt.org

Showtimes

Doppelsolo mit Begegnungsräumen, in einer Kooperation mit Wien Modern.

An diesem Abend verweben die KünstlerInnen ihre Soloprogramme five stones (for a.s.) und Frames of C zu einem abend- und raumfüllenden musikalischen Bildband. Margarethe Maierhofer-Lischka widmet ihr Programm der Vergänglichkeit und der Frage nach dem was bleibt. Sie erweitert hierfür ihr Kontrabassspiel dramaturgisch durch im Raum verteilte Zuspielungen und Projektionen.

Thomas Berghammer befasst sich in seinem Programm mit den Interferenzen von Mensch und Instrument, von Instrumentalklang und Stimme. Er wird im Detail der Klänge und Geräusche die Übergänge und Grenzen von Individuum und Objekt beleuchten.

Abwechselnd wird die Wahrnehmung über den Raumklang zum Instrument und vom Instrument in den Raumklang geführt.

Margarethe Maierhofer-Lischka – Kontrabass, Zuspielung, Projektionen

Thomas Berghammer – Ventiltrompete und Zugtrompete, Stimme