oehl-c-alexander-gotter.jpg

© Alexander Gotter

Showtimes

Vergangene Showtimes

19:30 - 23:59
3481 Fels am Wagram
20:00 - 23:59
ARGEkultur Salzburg
Weitere Showtimes anzeigen
20:30 - 23:59 Abgesagt
Offenes Kulturhaus Vöcklabruck
20:00 - 23:59
Orpheum Graz
20:00 - 23:59
Stadtsaal Wien
18:30 - 23:59
Altes Hallenbad
Mehr info

poolbar

20:00 - 23:59
Rathaus Scheibbs
Mehr info

Rathausplatz

20:00 - 23:59 Abgesagt
Offenes Kulturhaus Vöcklabruck
20:00 - 23:59
GrillX
20:30 - 23:59 Abgesagt
Orpheum Graz
20:30 - 23:59
ARGEkultur Salzburg
Weitere Showtimes anzeigen

Melancholie trifft auf Leichtigkeit beim Sound des Wiener Liedermachers Ari Oehl und des Instrumentalisten Hjörtur Hjörleifsson.

Oehl – das sind der Wiener Liedermacher Ari Oehl und der isländische Multiinstrumentalist Hjörtur Hjörleifsson, das sind deutschsprachige Texte in ungewohnt dichter Atmosphäre, das ist die Band, die sich hin und wieder zeilenweise und entfremdet zitierend, mit Altbekanntem auseinandersetzt.

Wo Melancholie auf Leichtigkeit trifft, darf geschwelgt und getanzt werden, denn Oehl lebt sich inhaltlich wie musikalisch in Übergängen, in Zuständen des Dazwischenseins aus – Es ist Musik für die Morgendämmerung und Abendeinkehr, für die unklar verlaufenden Grenzen von Frühling und Herbst, für den seltsamen Zustand, der sich zwischen dem eigenen Wachen, Schlafen und Träumen aufspannt.