Yugo

Showtimes

Vergangene Showtimes

Früher Jugo Ürdens, seit drei Jahren einfach nur mehr Yugo, mit sieben aus Mazedonien nach Wien gekommen, im Sechzehnten aufgewachsen „mit dem Geruch in der Nase von der Schokofabrik mit der rosanen Farbe […] unweit vom Gürtel, umgeben von Albanern, Jugos und Türken.“ Yugo ist eine der bestimmenden Figuren des Wiener Rap, perfekt definiert wie seine Backenknochen in den Selbstbeschreibungen seiner Reime: „Irgendwo zwischen Akademiker und Gastarbeiter“ bzw. natürlich, es darf nicht unerwähnt bleiben, „der schönste Mann in Wien.“
„Ich will entweder reich oder zumindest ein Meme im Internet werden“ rappte er 2017 in „Yugo“, seiner Liebeserklärung an Papas Zastava, und dann im Jahr darauf nach seinem Deal mit Division in „Läuft“: „Habe Booking, habe Label / Gebunden an Verträge / Verkaufe meine Seele / Doch dafür ein gutes Leben.“